Dienstag, 8. Oktober 2013

An die Töpfe - fertig- TopfKoch - Die neue Kochshow

Heute entführe ich euch auf eine kulinarische Reise und besuche das Team, das hinter dem neuen youtube-Channel TopfKoch steckt. Wir werden gemeinsam hinter die Kulissen blicken, in die Töpfe schauen und mehr über ihr Projekt erfahren.


Myriam: Hallo Mella, schön, dass du Zeit gefunden hast, mir meine Fragen zu beantworten. Erzähl uns doch bitte als Erstes, wer die Gesichter hinter TopfKoch sind?

Mella: Hinter TopfKoch stecken vier Medienstudenten, die die ganze Idee entwickelt haben. Das sind zum einen Max und ich - wir haben das Konzept entwickelt, Sponsoren gesucht und den Dreh geplant. Außerdem noch Sara, die mit mir gemeinsam moderiert. Sie kümmert sich auch um die grafische Umsetzung. Und der vierte im Bunde ist Basti. Er ist unser Technikexperte.
Beim Dreh hatten wir viel Unterstützung von unseren Kommilitonen. Ohne sie wäre das Ganze gar nicht möglich gewesen.

Myriam: Und wie seid ihr auf die Idee gekommen eine eigene Kochsendung zu machen?

Mella: Das ist eine recht lustige Geschichte.
Ich habe für eine Uni-Prüfung gelernt und mich ein bisschen mit youtube-Videos abgelenkt und bin zufällig auf einen Kochkanal gestoßen, der qualitativ nicht so richtig super war. Daraufhin habe ich Max den Link geschickt und aus Spaß gesagt, dass man das mal besser machen könnte. Als wir uns dann abends getroffen haben, hatte er schon total viele Ideen und wir haben direkt angefangen zu planen.

Am Set von TopfKoch
Myriam: Am letzten Mittwoch lief bereits eure erste TopfKoch- Folge. Wie viele werden denn noch ausgestrahlt?

Mella: Es werden noch 12 weitere Folgen kommen. Jeweils Mittwoch. Wir wollen auch noch Sondervideos mit Küchentipps veröffentlichen.

Myriam: Auf welche Gerichte können wir uns freuen? Gib uns doch bitte einen kleinen Vorgeschmack! :)

Mella: Wir haben noch ein paar Special-Folgen im Gepäck: Wir werden etwas mit Kürbis zu Halloween kochen und an Silvester zeigen wir euch, was ihr auf eine Party mitbringen könnt.
Ansonsten gibt es noch ein paar leckere Sachen mit Zucchini – mehr verraten wir aber nicht. ;)

Hut tut gut
Myriam: Oh, das klingt alles sehr lecker. Ich bin schon besonders neugierig auf die Kürbis- Folge. Nun gibt es sehr viele Kochbücher, Kochzeitschriften und Kochsendungen im TV. Wie habt ihr eure Rezepte ausgewählt?

Mella: Die Rezepte stammen alle mehr oder weniger aus meinem Kopf. Ich orientiere mich zwar an Rezepten, aber ich koche lieber "freestyle". Wenn ein Gericht gut gelingt, halte ich es schriftlich fest und aus dieser Sammlung habe ich unsere 13 Gerichte ausgewählt.

Myriam:  Also kochst du zu Hause auch gern? Woher kommt deine Leidenschaft fürs Kochen?

Mella: Ja. Ich koche sehr gern. :)
Mir hat das Essen in der Schulkantine nie geschmeckt und irgendwann hatte ich keine Lust mehr auf Fertiggerichte. Deswegen habe ich angefangen zu kochen. Durch Ausprobieren lernt man einfach richtig viel.
Ich kann allen Kochanfängern nur empfehlen: Probiert euch einfach aus und gebt nicht gleich auf, wenn ein Gericht nicht auf Anhieb gelingt. Kochen ist eine reine Übungssache.
Mittlerweile bin ich durch das Studium ein bisschen faul geworden und esse mittags oft in der Mensa. Abends koche ich aber des Öfteren mit Freunden und am Wochenende für meine Eltern.

Es wurden viele fleißige Hände gebraucht
Myriam: Also zeigt ihr mit eurer Kochsendung, dass gesundes Essen auch schnell zu kochen und lecker ist?

Mella: Genau. Wir wollen zeigen, dass sich gesundes und schnelles Kochen nicht ausschließen. Wir hören oft von Kochmuffeln das Argument, dass sie einfach gar keine Zeit für gesundes Essen haben und daher schnell zu Tiefkühlpizzen greifen. Das muss nicht sein.
Weiterhin versuchen wir so saisonal wie möglich zu kochen und wollen zeigen, dass man nicht jeden Tag Fleisch essen muss.

Myriam: Das sehe ich auch so. Ich hätte auch viele leckere und schnelle Gerichte in petto. :)
Kann man euch für die 2. Staffel Gerichte vorschlagen?

Mella: Ob es eine weitere Staffel gibt, steht momentan noch nicht fest. Aber prinzipiell sind wir für Rezeptideen immer offen. Wir kochen diese einfach mal nach und wenn sie den TopfKoch-Test bestehen, kommen sie vielleicht auch in die Sendung.


Myriam: Am Ende eures Video war schön zu sehen, dass das gesamte Team am Tisch zusammen kam und gemeinsam gegessen hat. Warum war es euch wichtig das zu zeigen?

Mella: Essen hat auch immer einen sozialen Aspekt und das wollten wir damit zeigen. In Gemeinschaft schmeckt es auch immer besser.

Myriam: Ist denn jeder satt geworden? ;)

Mella:  Nach den Drehs haben wir das Essen im großen Gemeinschaftsraum auf den Tisch gestellt und wer Hunger hatte, durfte sich bedienen. Es hat sich zumindest keiner beschwert, dass er hungern musste. Die Jungs am Set waren anfangs etwas skeptisch, dass es so viel Grünzeug und wenig Fleisch gab – aber am Ende wurden die Gerichte immer gelobt.
Wir haben in der Staffel vier Gerichte mit Zucchini, die wir alle hintereinander gedreht haben. Beim letzten Gericht hatten dann vor allem unsere Jungs keine Lust mehr auf Zucchini und haben beim Essen gestreikt. Mittlerweile ist das sogar ein bisschen zum Running Gag geworden, wenn man sich mal auf dem Campus trifft.

Mella beim Styling
Myriam:  Das glaub ich dir gern. :) Ich find eure TopfKoch- Küche so toll. Da würd ich auch gern mal kochen.

Mella: Wir haben in der Gerichteküche in Berlin gedreht. Diese kann man tatsächlich mieten, um zum Beispiel mit Freunden dort zu kochen.

Myriam: Liebe Mella, ich danke dir ganz herzlich, dass du all meine Fragen beantwortet hast. Und nun freu ich mich auf euer nächstes Video am Mittwoch.

                                        Fotos von:  TopfKoch/Alexander Heidel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen