Mittwoch, 31. Dezember 2014

Deutschlandtour durchs Winterwonderland - FJDI # 8

Über die Weihnachtsfeiertage haben wir 1500 km auf Deutschlands Straßen zurückgelegt. Unsere Fahrt führte von Leipzig ins idyllische Bad Freienwalde (Brandenburg), von dort aus fuhren wir in Richtung Düsseldorf. Um schließlich in Münster anzukommen. Seit gestern sind wir wieder in Leipzig. In den 7 Tagen sind wir abwechselnd durch völlig eingeschneite oder völlig schneefreie Gebiete gefahren. 


Zwischen Düsseldorf und Münster (NRW)

Sonntag, 28. Dezember 2014

Der wertvollste Schatz Marokkos: Das Arganöl aus dem Atlas Gebirge *

Dass Reisen bildet, weiß ich nicht erst seit gestern. Aber dass Reisen auch gesund macht, war für mich neu. Als wir im Juni zwei Wochen in Marokko waren, sind wir zum ersten Mal auf das Arganöl aufmerksam geworden und haben eine Arganöl-Kooperative besucht. Aus den Früchten des Arganbaumes, der nur im Süden Marokkos wächst, wird das wertvolle Arganöl gewonnen. Dieses Öl ist aufgrund seiner vielen ungesättigten Fettsäuren und der hohen Konzentration an Vitamin E sehr gesund und zeichnet sich durch seine goldene Farbe und dem intensiven Geruch aus. Das Öl spendet der Haut viel Feuchtigkeit und hilft z.B. bei Hautausschlag. Da ich selbst ständig mit einer Trockenflechte zu kämpfen habe, kaufte ich mir ein kleines Fläschen Arganöl in Essaouira, um zu testen, ob das Öl wirklich diese heilende Wirkung besitzt.


Frauen Kooperativen bei Essaouira stellen Arganöl her

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Fotografieren auf Reisen: Unsere neue Kamera - die Panasonic Lumix DMC-LX7

Bereits Mitte November haben Melanie und Thomas zur Blogparade Fotografieren auf Reisen aufgerufen. Und nun endlich nach einer gemeinen Grippe und dem vorweihnachtlichen Lernstress für eine Uni Klausur bin ich endlich mit Sebastians Hilfe dazugekommen meinen Beitrag zu schreiben. Das Besondere an dieser Blogparade ist, dass sie aus 2 Teilen besteht. Zuerst gehts ums Fotografieren auf Reisen und dann wird das schönste Urlaubsfoto ausgewählt. Der Fotograf des Siegerfotos darf entscheiden an welche gemeinnützige Organisation ein Betrag von 30 Euro gespendet wird.


Reiten am Strand von Essaouira

Sonntag, 7. Dezember 2014

Reisebericht: 10 Tipps für einen unvergesslichen und günstigen Aufenthalt in Paris

Paris soll nach Singapur die 2. teuerste Stadt der Welt sein. Da aber jährlich Millionen von Touristen in die französische Hauptstadt strömen und das nicht alles Superreiche sein können, muss es also möglich sein, auch mit einem relativ kleinen Budget ein paar schöne Tage in der Seine-Metropole zu verbringen. Und wie das geht, erkläre ich euch heute ...



Dienstag, 25. November 2014

Reisebericht: Meine 7 Lieblingsorte in Paris

Nach meinen ersten beiden Posts über Paris, in denen ich über den Eiffelturm und die Katakomben berichtet hatte, meldeten sich einige Leser, dass sie selbst einmal gern nach Paris reisen würden. Und speziell für euch ist mein 3. Reisebericht gedacht. Ich möchte euch mit zu meinen 7 Lieblingsorten nehmen und euch im 4. Teil eine handvoll Tipps verraten, wie ihr eure Urlaubskasse nicht allzu sehr strapaziert.


Mittwoch, 19. November 2014

Reisebericht: Les Catacombes de Paris - Unterhalb der "Stadt der Liebe" beginnt das Reich der Toten

Am Sonntag habe ich euch mit auf die höchste Aussichtsplattform des Eiffelturms genommen und von dort aus haben wir die schöne Aussicht, die bis zu 65 km ins Land führt, genossen - ungeachtet jeglicher Höhenangst. Für meinen heutigen Beitrag braucht ihr jedoch weitaus stärkere Nerven: Es geht ins Reich der Toten - genauer gesagt in die Katakomben unterhalb von Paris.




Sonntag, 16. November 2014

Reisebericht: La Tour Eiffel - Über den Dächern von Paris

Ich habe mich noch nie so sehr darauf gefreut für euch einen Reisebericht zu schreiben wie heute. Wie ein Kind sitze ich mit leuchtenden Augen vor dem Laptop, noch immer hin und weg von den Eindrücken der Metropole. Auch wenn wir nur vier Tage in Paris weilten, habe ich euch so viel zu erzählen, dass unmöglich alles in einen einzigen Reisebericht reinpasst. Also beginnen wir unsere Reise durch Paris am Wahrzeichen der Stadt - dem Eiffelturm.



Sonntag, 2. November 2014

Für nur 3 Euro den atemberaubendsten Ausblick auf Leipzig genießen und HURRA die Gewinner im myboshi Gewinnspiel stehen fest*

Guten Abend, 
nach meinem langen Halloween-Special kommt nun ein kürzerer Beitrag zum Genießen und Freuen. Nach der Gruseltour hatte ich noch ein paar Minuten Zeit bis der Panorama Tower seine Plattform schließt. Also bin ich hochgeflitzt, habe das Stativ ausgepackt und schnell noch ein paar Fotos vom nächtlichen Leipzig geschossen. In Sachen Fotografie bin ich noch eine blutige (passend zu Halloween ;) ) Anfängerin, von daher war es sehr schwer für mich ein paar gute Fotos von der nächtlichen Szenerie hinzubekommen. Habt ihr Tipps für mich, wie Nachtaufnahmen besser werden? Ich bin für jeden guten Tipp sehr dankbar.



Freitag, 31. Oktober 2014

Halloween-Special: Deutschlands bekanntester Spukforscher packt aus und eine schön schaurige Stadtführung - plus Bonus: Fotoprojekt: FJDI #3 - Halloween

Stadtbad Leipzig

Halloween ist doch was für kleine Kinder, oder? Verkleiden, Kürbisse schnitzen, Süßes oder Saures krakeelen und Schuhcreme unter die Türklinke jener Nachbarn schmieren, die ihre Türen nicht öffnen wollten. Ich möchte dennoch Halloween nicht verstreichen lassen ohne auf meinem Blog dieses Thema auf meine Weise aufzugreifen. Und so habe ich mir drei Dinge überlegt, die auch Menschen interessieren, die mit Halloween genauso wenig am Hut haben wie ich. Ich stelle euch als erstes das Buch eines Spukforschers vor, nehme euch danach auf eine schaurige nächtliche Stadtführung durch Leipzig mit und entführe euch schlussendlich nach Mitternacht in den dunklen Wald.

Das Buch "Die Geister, die mich riefen" liegt schon länger in meinem Bücherregal und passt perfekt zum heutigen Thema. Denn darin erzählt Walter von Lucadou, Deutschlands bekanntester Spukforscher, von seiner täglichen Arbeit, die so rein gar nichts mit "Ghost Busters" zu tun hat.





Sonntag, 26. Oktober 2014

Der Schatz auf dem Dachboden

Wer träumte nicht als Kind davon, einmal einen echten Schatz auf dem Dachboden zu entdecken. Nun ich kann voller Freude behaupten, dass ich einen gefunden habe. Zwar sprechen wir nicht von Gold- und Silbermünzen, er ist aber trotzdem nicht weniger wertvoll für mich. Als wir vor einigen Jahren unseren Dachboden aufräumten, fielen mir kistenweise alte Zeitungen und Zeitschriften in die Hände. Die ältesten stammen aus der Zeit des 1. Weltkrieges. Viele Jahre schliefen die Zeitschriften friedlich in zugedeckten Holzkisten vor sich hin und überdauerten so die lange Zeit, in der zwei Weltkriege und eine Revolution geschehen sind. Aber heute habe ich einen Teil davon aufgegeweckt und nehme euch mit auf eine fast 100 jährige Zeitreise durch die Welt der Presse.

Lustiges Blatt - Sorglos

Sonntag, 19. Oktober 2014

Die letzten warmen Sonnenstrahlen des Jahres und 2 x 11 Fragen - Liebster Award

Vermutlich war heute der letzte schöne Sonntag des Jahres, an dem wir im T-Shirt am Strand sitzen und grillen können. Aus diesem Grund sind wir heute zum Cospudener See geradelt und haben uns dort mit Freunden verabredet - wie viele andere Leipziger auch. Einige waren sogar noch baden. Wehmütig haben wir den letzten warmen Strahlen der Sonne hinterher geschaut und überlegt, wo unsere nächsten Reisen hinführen werden. Wieder Korsika? Sardinien? Oder gar Kuba? 
Bevor es aber zum Flughafen in Richtung Süden geht, dauert es noch eine ganze Weile. Und bis dahin verkürze ich mir die Zeit mit dem Lesen von Reiseberichten, Buchvorstellungen uvm.


Mittwoch, 15. Oktober 2014

Gastartikel: GEZ heißt jetzt Beitragsservice – Eine Abrechnung

Nachdem der erste Gastbeitrag meines Freundes bei euch wie eine Bombe einschlug, habe ich Sebastian gefragt, ob er nicht hin und wieder Lust hätte, Gastartikel auf meinem Blog zu schreiben. Und zu meiner großen Freude hat er sich dazu bereit erklärt, wenn ihm wieder ein interessantes Thema in die Hände fällt etwas zu schreiben. Und siehe da: Das Thema, welches ihn zur Zeit beschäftigt, flattert regelmäßig in unseren Briefkasten. Heute schreibt Sebastian für euch seine ganz persönliche Meinung zum neuen Beitragsservice. Es ist eine Abrechnung.


Mittwoch, 8. Oktober 2014

Der Preis der Wiedervereinigung

Der Anfang vom Ende der DDR wurde mit der Massendemonstration am 9. Oktober 1989 eingeläutet. Mehr als 70.000 Menschen waren in Leipzig auf der Straße und marschierten vom heutigen Augustusplatz über den Innenstadtring. Die Demonstranten sind friedlich, ihre Losung "keine Gewalt". Sie tragen Kerzen bei sich und beten. Morgen jährt sich dieses Datum zum 25. Mal. Für mich bedeutet das: Die vergangenen Jahre Revue passieren zu lassen.


Sonntag, 5. Oktober 2014

Das Leipziger Stadtbad: Ein Ort zwischen Verfall und Gala Show

Die Sonne scheint durch die Blätter in den kleinen Vorhof des Stadtbades. Ich bin eine Viertelstunde zu früh dran, aber mit mir warten bereits einige Senioren. "Puh, bist du hier wieder die Einzige unter 30?", dachte ich anfangs, aber allmählich füllte sich der Vorplatz mit jüngerem Klientel. Der jüngste Besucher war ein süßes Baby im Teddybärenmantel, gefolgt vom 5 jährigen Bruder. Nach einer kurzen Unterweisung, dass wir gleich ein baufälliges Gebäude betreten und aufpassen sollen, wo wir hintreten, geht es los. 

Damensauna im maurischen Stil

Freitag, 3. Oktober 2014

Ein Nachmittag im Park - Wann hattet ihr dafür das letzte Mal Zeit?

Wann hattet ihr das letzte Mal einen leeren Terminkalender? Oh, das wisst ihr nicht? Ja, es geht mir genauso. Aber um so schöner ist es an einem freien Nachmittag durch den Park spazieren zu gehen, die Seele baumeln zu lassen, Eichhörnchen zu belauschen und den Duft von frisch gemähtem Rasen zu inhalieren.



Sonntag, 28. September 2014

Gewinnspiel: myboshi Bärchen Boshi und Häkelset zu gewinnen *

Foto: PR






Ich hatte bereits hier und hier über myboshi und die Zusammenarbeit mit der Privatfleischerei Reinert berichtet. Freundlicherweise wurden mir eine Bärchen-Boshi und ein Häkelset für diese Verlosung zur Verfügung gestellt.


Samstag, 27. September 2014

Das Schreckgespenst Halle (Saale): Ist es wirklich so schlimm dort?

Ich lebe mittlerweile seit 7 Jahren in Leipzig und erst vor 2 Wochen war ich zum ersten Mal in Halle an der Saale. Einige meiner Leipziger Freunde haben dort studiert oder arbeiten in Halle. Und immer wenn in mir ein Funke Neugier aufflammte und ich nach Halle fahren wollte, winkten sie ab. "Das muss man nicht gesehen haben, hässlich dort, bleib lieber im schönen Leipzig." Die Leipziger sind in ihre Stadt verliebt und dulden daneben keinen anderen "Gott". So wie für New Yorker nur DIE Stadt existiert, so existiert für Leipziger nur IHRE Stadt. Die Heldenstadt. Drumherum ist nur ödes, dunkles und plattes Land. Nicht sehenswert. Und nach Berlin reisen. Oh mein Gott. Dieser Großstadtmoloch. Berlin ist zwar die Hauptstadt, aber Leipzig das Herz Deutschlands. Nach jedem Ausflug in die Spree- Metropole muss sich der Leipziger ersteinmal im Clarapark bei einer kühlen Mate von dieser Strapaze erholen und seinen hippen Hypzigern von den leidvollen Erlebnissen klagen und die Leipziger Idylle lobpreisen.

Meine lieben Leipziger, ich muss euch was sagen: Mir hat Halle gefallen. Jetzt treibt mich bitte nicht gleich mit Mistgabeln aus der Stadt heraus, lest doch einfach mal, warum mir Halle gefallen hat. ....


Halle (Saale) - 5 Türme

Dienstag, 23. September 2014

2 Männer erobern mit Handarbeit die Welt - myboshi Gründer im Interview *

Es gibt nicht viele Gründe, für die ich meine Vorlesungen am Samstag ausfallen lassen würde. Die Gelegenheit mit den Gründern von myboshi ins Gespräch zu kommen, ist einer davon. Wie ihr bereits in meiner Ankündigung lesen konntet, durfte ich letzten Samstag Thomas und Felix interviewen. Wir sprachen darüber wie es ist in Deutschland Unternehmer zu sein, wer die fleißigen Bienchen sind, die die Mützen häkeln, wo die Wolle herkommt und was die Jungs für die Zukunft planen.


Thomas und Felix vor dem Reinert Bärchen Mobil


Freitag, 19. September 2014

Leipzig von oben - Ein Blick auf die Stadt

Eigentlich wollte ich am Montag nur ein paar Besorgungen in der Stadt erledigen. Aber die Sonne schien selbst für einen Septemberabend so hinreißend, dass ich einfach die Kamera einstecken musste, um Fotos zu schießen. Und so könnt ihr euch in den Bann der abendlichen Sonne über Leipzig ziehen lassen. Die Fotos sind vom höchsten Punkt der Innenstadt, dem "Uni Riesen", entstanden.



Mittwoch, 17. September 2014

Veranstaltungshinweis: myboshi Jungs live in Leipzig auf dem Drachenfestival am 20. September *

Gestern wurde ich auf eine Veranstaltung aufmerksam gemacht, die wohl für Leipziger nicht cooler sein könnte. Oder in diesem Fall: Heißer. Die Gründer des Labels myboshi zeigen am kommenden Samstag auf dem Drachenfestival in Leipzig wie ihr eure eigene trendige und vor allem warme Mütze häkeln könnt.

Felix und Thomas von myboshi häkeln den Bärchen-Boshi

Freitag, 12. September 2014

Geburtstagsgewinnspiel: Und die Gewinnerinnen sind ...

Am 9. September ist mein Gewinnspiel anlässlich meines 2. Bloggeburtstages zu Ende gegangen. So und nun ist es endlich soweit, dass ich die Gewinnerinnen bekannt geben kann. Ich bedanke mich bei allen, die via E-Mail oder Kommentar mitgemacht haben. Die Lose hat mein Freund gezogen und für euch sozusagen die "Glücksfee" gespielt. :)

Ich gratuliere allen 3 Gewinnerinnen ganz herzlich und hoffe, dass sie sich über den Spreadshirt Gutschein und die 2 Postkarten Sets freuen werden.


Sonntag, 7. September 2014

Baumwollspinnerei: alte Industrieanlage trifft auf junge Kreativität

Heute ließen mich die warmen Sonnenstrahlen vergessen, dass es schon Herbst ist. Die Sonne lockte mich aus dem Haus und so machte ich mich auf den Weg zur Baumwollspinnerei. Einst war sie die größte ihrer Art in Europa. Nun haben viele kreative Köpfe das Areal für sich neu erobert und füllen die 20 Fabrikhallen wieder mit Leben. Grund genug für mich mit Kamera und Mate bewaffnet ein paar Fotos zu machen. Euch lade ich dazu ein, mitzukommen und die alten Hallen mit meinen Augen zu sehen.


Samstag, 30. August 2014

Bistumshöhe - 180 wackelige Stufen bis zum schönsten Blick auf die Silhouette Leipzigs

Die letzten warmen Sonnenstrahlen haben wir am Cospudener See genossen. Wir parkten das Auto am Hafen und liefen die rund 4 Kilometer zum Aussichtsturm. Die Bistumshöhe wurde im Jahr 2000 in weniger als 4 Monaten Bauzeit errichtet. Von außen sieht es wackelig aus, aber die wundervolle Aussicht auf die neue Leipziger Seenlandschaft und die Skyline der Stadt sind es in jedem Fall wert, die eigene Angst zu überwinden und hinaufzusteigen.

Holz-Stahl Konstruktion

Montag, 25. August 2014

Einführung in die Haja- Kräuterkunde und die 5 besten marokkanischen Beautyprodukte

Nach meinen 7 Reiseberichten über unsere Fahrt durchs Land folgen nun einige Specials. Anfangen möchte ich mit unserer botanischen Exkursion durch die Wälder Essaouiras und der anschließenden Einführung in die heimische Heilkräuter Praxis. Außerdem stelle ich euch marokkanische Beautyprodukte vor, die es so nicht in deutschen Drogeriemärkten zu kaufen gibt.


Dienstag, 19. August 2014

2. Blog Geburtstag: Wie alles begann und Dankeschön- Gewinnspiel für Leser

So meine Lieben,
heute feiern wir Geburtstag. Heute vor genau 2 Jahren ging mein allererster Reisebericht online. Grund genug, um die vergangene Zeit Revue passieren zu lassen und mich bei allen Lesern, treuen wie neuen, zu bedanken.
Dazu veranstalte ich mein 1. Gewinnspiel und verlose 3 wundervolle Preise:
1. Preis: Ein Gutschein von Spreadshirt im Wert von 25 Euro. Ich habe selbst Shirts von Spreadshirt und weiß, dass man sich für 25 Euro ein tolles Shirt selbst designen kann, es gibt 1000 von Vorlagen, Farben und Schnitte. Let´s go!
2. und 3. Preis: Wundervolle Postkartensets inkl. Sammelbriefmarken zum Verschicken oder ins Zimmer hängen. :)
Ich freue mich über eure Teilnahme.



Sonntag, 17. August 2014

Sommerfrische auf Rügen - 3 Orte, die zum Entspannen einladen

Das letzte Wochenende habe ich auf Rügen aus einem ganz besonderen Grund verbracht: Es wurde eine Vermählung gefeiert. Neben den Feierlichkeiten hatten wir auch die Gelegenheit uns die Insel anzuschauen und ich habe für euch 3 Must-See Tipps im Gepäck.



Freitag, 15. August 2014

Reisebericht Marokko Teil 7: Essaouira - Portugiesisches Flair an der marokkanischen Atlantikküste

So meine Lieben,
bevor ich einen Blogpost schreibe, suche ich immer zuerst die Fotos aus. Habe ich noch für den Reisebericht über Marrakesch lange nach schönen Fotos suchen müssen und kaum welche gefunden, muss ich mich beim 7. Teil stark zurückhalten nicht alle 49 Fotos, die in der Vorauswahl gelandet sind, zu posten. Es sind so viele schöne Fotos dabei. Hach. Beim Anblick der Fotos verfalle ich sofort in eine Art Fernwehstarre und will auf der Stelle wieder zurück ans Meer. 

An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass am kommenden Dienstag mein kleiner Blog 2 Jahre alt wird und "langsam anfängt die ersten Schritte zu machen". Die 100 Leser sind seit gestern erreicht. Zum Geburtstag gibts übrigens ein Gewinnspiel! Mehr wird noch nicht verraten. ;)



Montag, 11. August 2014

Liebster Award - 8 Fragen rund um Bücher und co

Über die Nachricht auf meinem Blog, dass Jenny mich mit dem "Liebsten Award" ausgezeichnet hat, freue ich mich riesig. Zeigt es doch, dass mein Blog nicht mehr so unbekannt ist und schon einige Leser im World Wide Web gefunden hat. Das schwierigste für viele nicht "hauptberufliche Blogger" ist meiner Meinung nach sich mehr Reichweite aufzubauen  und von daher nehme ich solche Gelegenheiten gerne an und freue mich Jennys Fragen beantworten zu dürfen. Um zu ihren Beitrag zu gelangen, klickt bitte hier.



Donnerstag, 7. August 2014

Reisebericht Marokko Teil 6: Marrakesch - Perle des Südens oder Großstadtmoloch ?

So  meine Lieben,
da ich viele Leser habe, die keine Blogger sind und daher nicht vertraut mit bloglovin, blog-connect und gfc sind, biete ich seit Montag an, dass ihr Namida Magazin auch über facebook liken könnt und so nichts mehr verpasst. Außerdem poste ich dort täglich inspirierende Artikel anderer Blogs, gebe Einblicke in bevorstehende Reiseberichte und vieles mehr. Es lohnt sich also.
Ob sich ein Besuch in Marrakesch ebenfalls lohnt  ... da bin ich mir noch unschlüssig. Aber lest selbst.
Info: Mit diesem Beitrag nehme ich bis zum 31.12.15 an der Blogparade Marrakesch von escape from reality teil.


Palmen in Marrakesch

Sonntag, 3. August 2014

Berlin, Ick Liebe Dir! - Ein Rundgang in 120 Minuten

So meine Lieben,
bevor es weiter mit meinen Marokko-Reiseberichten geht, möchte ich euch meine alte Liebe - Berlin - vorstellen. Wir führen, seit ich denken kann, eine Fernbeziehung. ;) Aber zuweilen besuche ich die Hauptstadt ganz gern und schlendere vom Hauptbahnhof aus zum Brandenburger Tor. Und von Zeit zu Zeit gönne ich mir ein Stückchen Torte im Café Lebensart unter den Linden in direkter Nachbarschaft zum Adlon.



Mittwoch, 30. Juli 2014

Reisebericht Marokko Teil 5: Ankunft im Paradies

So meine Lieben, 
endlich ist die letzte Klausur geschrieben und ich habe mehr Zeit für meinen Blog. Heute folgt bereits der 5. Reisebericht. Ich habe mich sehr über eure vielen lieben Kommentare gefreut. Besonders darüber, dass euch unsere Fotos so gut gefallen - denn ich habe kein einziges bearbeitet.


Sonntag, 20. Juli 2014

Reisebericht Marokko Teil 4: Pizza in der Sahara

So meine Lieben,
da mich vereinzelt schon Anfragen erreicht haben, wann dann endlich der nächste Reisebericht folgt, versuche ich den vierten Teil vor meinem letzen Lernmarathon fertig zu bekommen. Ich merke jetzt noch, dass ich von Zeit zu Zeit im Alltag in die Erinnerungen an unseren Urlaub zurückfalle. Beispielsweise wenn ich in der Straßenbahn sitze und aus dem Fenster blicke oder es ist der letzte wache Moment vor dem Einschlafen. Die Sahara ist ein Ort, der mich unglaublich fasziniert hat. Es ist eine lebensfeinliche Gegend und doch bescherte  mir dieser Ort ein Gefühl von Glück und Geborgenheit. Ich befürchtete zunächst, dass ich aufgrund der enormen Hitze unaufhörlich unter Kopfschmerzen leiden würde, aber nichts der gleichen ist eingetreten. Es ging mir fabelhaft.

Sonnenaufgang in der Sahara

Dienstag, 15. Juli 2014

Reisebericht Marokko Teil 3: Wüstentrekking im Erg Chebbi - In den Sonnenuntergang reiten

So meine Lieben,
heute möchte ich euch von meinem absoluten Urlaubshighlight berichten -  unserem Wüstentrekking. Und um über ein so schönes Erlebnis schreiben zu können, muss man natürlich auch in der richtigen Stimmung sein. Heute habe ich endlich einmal wieder (zwischen zwei Uni- Klausuren) etwas Zeit und auch die Muse dafür gefunden.


Dienstag, 8. Juli 2014

Reisebericht Marokko Teil 2: Reise durchs Atlas-Gebirge

Im ersten Teil meiner Serie über Marokko habe ich über unseren Aufenthalt in Fès geschrieben. Ausgeschlafen ging es dann am nächsten Tag in die Neustadt von Fès, um unseren Mietwagen abzuholen. Denn nun geht es ins Gebirge. Auf dem Foto seht ihr den schönen Sonnenuntergang, den wir abends vom Dach der Kasbah Ennasra aus genossen haben, aber was uns alles auf dem Weg dorthin passiert ist, erfahrt ihr im 2. Teil. Also schnell weiterlesen .... :)

Sonnenuntergang vom Hoteldach aus genießen

Sonntag, 29. Juni 2014

Reisebericht Marokko Teil 1: Fès - Eintauchen in eine andere Welt

Als ich in Fès aus dem Flugzeug ausstieg, schlug mir als erstes die heiße Luft ins Gesicht, ehe ich die Palmen und meine weitere Umgebung wahrnahm. Ich habe in noch keinem Urlaub zuvor so viel erlebt, so viel gelernt und stand vor so vielen Herausforderungen. In den folgenden Blogposts möchte ich euch über meine erste Reise auf den afrikanischen Kontinent berichten. Ich nehme euch mit nach Marokko, erzähle euch u.a. von dem Gerberviertel in Fès, vom Unwetter im Atlas Gebirge, von dem wunderschönen Sternenhimmel in der Sahara, von dem marokkanischen Nationalgericht, der Tajine, von der quirligen Stadt Marrakesch und von Essaouira, der Stadt am Atlantik.

Das Gerberviertel in Fès

Sonntag, 8. Juni 2014

Gastartikel: Eindrücke von der Leipziger Automesse 2014

Getreu dem alten Spruch: "Schuster bleib bei deinen Leisten" habe ich meinen Technik begeisterten Freund gefragt, ob er einen Gastartikel über die AMI schreiben möchte. Das Ergebnis könnt ihr jetzt lesen: Viel Spaß dabei und Herzlichen Dank an Basti. :)

AMI Leipzig 2014: VW XL 1

Donnerstag, 29. Mai 2014

Blogparade: Zeigt her eure Fensterbilder

Vor einigen Tagen bin ich zufällig auf den Blog "wandelbar-photography" von Marie gestoßen. Sie hat noch bis zum 31. Mai zu einer Blogparade namens "Zeigt her eure Fensterbilder" aufgerufen. Von Anfang an fand ich die Idee super. Es mangelte mir leider nur an schönen Motiven. Wenn ich zu Hause aus dem Fenster blicke, sehe ich nur parkende Autos oder im Innenhof die Mülltonnen und den Fahrradständer .... keine schönen Aussichten also. Auch die Fotos, die ich aus dem Bürofenster heraus schoss, waren mehr als langweilig.
Tja und dann kommt einer dieser Zufälle: Heute hat es den ganzen Tag geregnet und es war kalt. Also die richtige Gelegenheit sich noch einmal die Urlaubsfotos vom letzten Jahr anzuschauen. Und siehe da ... Jede Menge Fensterbilder. - Fotos aus dem Zug, aus dem Burgfenster und aus dem Auto.

Cap Corse aus dem Autofenster

Sonntag, 25. Mai 2014

5 random facts (2)

Meine Oase: Clara Park Leipzig


Ich habe lange Zeit überlegt, ob und was ich über mich schreiben könnte. Und dann kam mir die Idee, dass ich einfach Dinge, die ich mag und für die ich typisch bin, aufschreibe. Viel zu oft wird man im Leben nur nach Scheinen und beruflichen Qualifikationen beurteilt und außerdem ist das überhaupt nicht so spannend. Daher habe ich mir für diesen Sonntag 5 neue Punkte ausgesucht, über die ich etwas schreiben möchte. :)




Sonntag, 18. Mai 2014

Restaurant Check: Pasta to go - Fatto a Mano

Seit Dezember 2013 ist Leipzig um ein kulinarisches Highlight reicher. Die Fatto a Mano - Pastamanufaktur serviert ihren Gästen mit Liebe zubereitete Pastaspezialitäten. Die Nudeln werden selbst hergestellt. Und der Unterschied zu fertigen Nudeln aus der Tüte ist deutlich zu schmecken. Von meinem letzten Besuch habe ich euch ein paar Bilder mitgebracht:

 Das Pasta Mobil

Donnerstag, 15. Mai 2014

Im Zentrum des Wissens: Bibliotheca Albertina

"In der Albertina werden Ideen geboren. Dort kann man perfekt über sich selbst nachdenken."

 

Blick in die Eingangshalle

Sonntag, 11. Mai 2014

Ins Netz gegangen: Museumsnacht in Leipzig



Kennt ihr den Film "Nachts im Museum" mit Ben Stiller? - Ganz so aufregend war die Museumsnacht in Leipzig und Halle nicht. Viele Museen schaffen es aber trotzdem ihre Ausstellungsstücke zum Leben zu erwecken. In diesem Jahr stand die Veranstaltung unter dem Motto "Lockstoff". In Halle stellten sich 27 Museen und in Leipzig sogar 52 dieser Herausforderung und lockten ihre Besucher ab 18 Uhr mit verschiedensten Veranstaltungen an.


Dienstag, 6. Mai 2014

Ein Nachmittag im Haiglück

Auf dem Weg vom Fitnessstudio nach Hause gehe ich mehrmals in der Woche an den Werkstattladen Haiglück von Karin Sehnert vorbei. Gern schaue ich mir dann ihr liebevoll gestaltetes Schaufenster an, verweile einige Minuten ehe ich weiterlaufe. Bei der selbstständigen Produktdesignerin kann man nicht nur handgefertigte Alltagsverschönerer wie Glücksbringer, Geldhaie und Cappuccinobecher kaufen, sondern in ihrem Workshop "freitag nach eins macht jeder seins" selbst die eigene Phantasie sprudeln lassen und Broschen, Magnete, Ohrringe oder Anhänger aus Porzellan herstellen.



Dienstag, 29. April 2014

Montagsdemonstration in Leipzig: Empört euch, Bürger!

"Hast Du etwas Zeit für mich
Dann singe ich ein Lied für Dich
Von 99 Luftballons
Auf ihrem Weg zum Horizont"


Sonntag, 27. April 2014

Reisebericht: Skikurs in Sölden und die 5 besten Tipps bei Sonnenbrand

So nun liegt unser Skiurlaub in Sölden schon wieder fast eine Woche zurück und ich vermisse die Berge und die entspannte Atmosphäre in Tirol. Ich finde, man spürt in Sölden direkt die Nähe zu Italien. Österreich ist für mich ein absolutes Wohlfühl- und Wellnessland. Zwar waren die 3 Tage Skikurs schon anstrengend, aber der Blick zu den Gipfeln der Berge entschädigt für vieles. Auch meinen bis dato schlimmsten Sonnenbrand.



Sonntag, 20. April 2014

Ostergrüße aus Sölden

Hallo meine Lieben,

ich wünsche euch besinnliche Osterfeiertage ohne Stress und Hektik. Wir verbringen die Feiertage in Österreich und fahren hier ein paar Tage Ski. Beziehungsweise lerne ich erst Skifahren. Über meine ersten zaghaften Versuche, über Sonnenbrand auf 3000m Höhe und Aprés Ski Partys erhaltet ihr natürlich in gewohnter Weise einen ausführlichen Reisebericht

Vorab habe ich schon einmal ein paar schöne Fotos für euch. Die Aussicht ist hier einfach gigantisch.



Mittwoch, 16. April 2014

Kamerun - Afrique en miniature (3) Was bringt Entwicklungshilfe wirklich?

Im dritten Teil unserer Serie schlagen wir ernste Töne an und sprechen über Sinn und Zweck von Entwicklungshilfe, über Unterschiede zwischen Kamerun und Deutschland sowie über die allgegenwärtige Korruption. Aus den ersten beiden Teilen wisst ihr bereits, dass Christoph einige Tage in dem afrikanischen Land verbracht hat, warum er dort war und was er bereits alles erlebt hat, könnt ihr im Teil 1 und Teil 2 nachlesen.


Sonntag, 13. April 2014

Botschaften einer Stadt - Teil 2

Seit einigen Wochen bin ich auf der Suche nach Motiven für die Fortsetzung meiner "Botschaften einer Stadt" - Serie. Ich dachte schon, dass ich mein Viertel verlassen muss um mich auf Motivsuche zu begeben. Aber durch Zufall bin ich letzte Woche in eine Nebenstraße der Gießerstraße eingebogen und entdeckte ein wahres Paradies für streetart- Fans. Dann kommt mal mit und schaut euch die Kunstwerke an. ...

Hero Turtles

Donnerstag, 10. April 2014

Kamerun - Afrique en miniature (2) Kulturschock

Im März hatte Christoph die Gelegenheit für ein paar Tage nach Kamerun zu fliegen und bei einem Krankenhaus Projekt mitzuhelfen. In einer mehrteiligen Interviewserie steht er mir Rede und Antwort. Er spricht über das Projekt, Land und Leute, über Entwicklungschancen und Korruption. Den Link zum ersten Teil findet ihr hier.

Schwester Brigitte

Sonntag, 6. April 2014

Sonnenbad im Botanischen Garten

In der vergangenen Woche kletterte das Thermometer erstmals über die 20°- Marke. Die perfekte Gelegenheit die Sonne im Freien zu genießen. In Leipzig gibt es dafür eine Vielzahl von Möglichkeiten. Einige davon habe ich euch bereits vorgestellt. Nun möchte ich euch in den Botanischen Garten der Universität Leipzig mitnehmen. Die Außenanlage ist täglich von 9-18 Uhr geöffnet. Die Gewächshäuser laden wochentags ab 13 Uhr und am Wochenende ab 10 Uhr zu einem Besuch ein.


Mittwoch, 2. April 2014

Über die Autorin Myriam

Heute soll es einmal nicht um Leipzig oder um einen Reisebericht gehen. Heute möchte ich euch einfach etwas über mich erzählen. :)
Ich habe in Leipzig an der FOM meinen Bachelor in Business Administration neben meinem Job im Schaden Service einer großen Versicherung gemacht. Seit Juli 2016 bin ich nun endlich mit dem Studium fertig und bereits wenige Monate nach dem Studium zieht es mich schon in die Ferne. 
Von Oktober bis Dezember 2016 werde ich in Irland leben und arbeiten. Vorallem will ich ins Ausland gehen, um meine Sprachkenntnisse zu verbessern, weil ich gemerkt habe, dass ich mit meinem Schul-Englisch nicht weit komme und gerade Sprachkenntnisse in meiner Wunschbranche Marketing wichtig sind.  Geboren bin ich im schönen Bundesland Brandenburg. Dort bin ich in einem kleinen Dorf aufgewachsen. Fernweh hatte ich schon seitdem ich denken kann.

So und nun kommen einfach mal 5 ungewöhnliche Fakten über mich, die den üblichen "Lebenslauf" ersetzen sollen.