Donnerstag, 19. Februar 2015

Leipzig: Impressionen von der Haus-Garten-Freizeit Messe 2015

Um etwas Abwechselung von meinem Lernstress zu bekommen, habe ich in der vergangenen Woche zum ersten Mal die Haus-Garten-Freizeit Messe besucht. Als ich die erste Halle betrat, war ich zunächst etwas erschrocken, erinnerten mich doch die vielen Stände mit ihrer eher wüsten Auslage an unserem Polenmarkt. Der erste negative Eindruck verschwand zum Glück rasch und ich hatte einen super Nachmittag.





Die Messe bot für jeden etwas. So kamen Haus- und Gartenbesitzer auf ihre Kosten, genauso wie Hunde- und Katzenbesitzer, Gourmets und Wellnesssüchtige, Sportbegeisterte und Bootsfreunde.

So gab es gigantisch große Whirlpools zu bestaunen, Saunafässer und Familien-Strandkörbe.


Der Strandkorb für die ganze Familie




Saunafass

Für das leibliche Wohl wurde ausreichend gesorgt. Ich konnte mich erst gar nicht entscheiden, bestellte mir dann super leckere Kartoffelecken. Ich hätte euch gern ein Foto gezeigt, aber entgegen der landläufigen Meinung, dass alle Blogger *immer* vorher ihr Essen fotografieren, habe ich heute leider kein Foto für euch. ;) Aber ich habe ein Foto von einem total tollen Eisstand gemacht. :)




Und als ich gerade das folgende Foto schoss, sprach mich ein Bundeswehr Offizier an und wir kamen über die Auslandseinsätze der Bundeswehr in Gespräch. Die Karte zeigt eine Menge Länder in denen deutsche Soldatinnen und Soldaten stationiert sind. In einigen Ländern sind sie "Beobachter", in anderen wiederum Ausbilder und dann gibt es noch die "Einsätze". Ich wunderte mich, dass auch die Bundeswehr einen Stand auf einer Freizeitmesse hatte. Vielleicht sollte der Messeauftritt auch als Imagekampagne dienen. Man konnte nämlich auch die eingeschweißte Bundeswehrnahrung kosten, was dem Ganzen ein heiteres Flair verlieh. Ich unterhielt mich eine ganze Weile mit dem jungen Offizier, über Aufklärungsflüge im Baltikum an der russischen Grenze, über den Nato-Bündnisfall und nicht zuletzt über die Beschaffungsschwierigkeiten der Bundeswehr.





Dann setzte ich meinen Rundgang fort und kam schließlich zur Beach & Boat Wassersportmesse Leipzig in Halle 4. Es waren viele Sportboote und ein großes Hausboot ausgestellt. Das Hausboot schaute ich mir von innen genauer an. Es sah wie eine ganz normale Wohnung aus, nur mit Sonnendeck. :) Man braucht dafür nicht einmal einen Bootsführerschein.



Und dann wurde es sportlicher ...




Ein Hauch von Frühling versprach die Gartenmesse und brachte ordentlich Farbe in die Halle.




Zum Abschluss schlenderte ich noch durch die Glashalle, die wie ein Marktplatz aufgebaut war und entdeckte den leckersten vegetarischen Brotaufstrich (Hokkaido Curry) seit langem. Das Glas war binnen eines Abends leer gefuttert. :)


 

Kurz vor Ende der regulären Messezeit, also quasi im Vorbeigehen, erstand ich noch eines der letzten Bastelsets vom Grassi Museum für eine koreanische Lotus-Laterne. Link




Tja und so ging ein schöner Messenachmittag mit einem schönen Sonnenuntergangsbild zu Ende. :)

Die nächste Haus-Garten-Freizeit Messe findet vom 13. bis 21. Februar 2016 statt. Die Tageskarte kostet im Normaltarif 10 Euro. Mein Tipp ist die Abendkarte für 5 Euro. Diese ist ab 15 Uhr an der Tageskasse erhältlich.
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen