Donnerstag, 10. März 2016

Leipzig - Reisetipps bei schlechtem Wetter

Das kennt ihr bestimmt auch: Ihr plant einen Städtetrip fürs Wochenende, freut euch schon seit Monaten und dann regnet, stürmt oder schneit es die ganze Zeit. So erging es uns im letzten Jahr in Bremen. Unser Leipzig hatte zwar im vergangenen Jahr 310 Tage an denen mindestens eine Stunde die Sonne schien, aber was macht man mit den restlichen Tagen? Dafür habe ich im Rahmen der Blogparade von Genussbummler meine Leipzig Tipps in diesem Beitrag für euch zusammengestellt. Auf geht´s!




Fangen wir mal lieber nicht mit meinen Lieblingsmuseen an, sonst klicken die meisten hier schon weg. :) Aber mal im ernst, ihr müsst nicht immer bei schlechtem Wetter ins Museum flüchten. Obwohl Leipzig sehr schöne hat .... okay später mehr dazu.




Wellness

Bei den Begriffen Wellness und Entspannung kommt man in Leipzig nicht an der Sachsentherme vorbei. Neben einem riesigen Schwimmbereich mit Außenareal und Wellenbad gibt es Whirlpools, Massagen und einen Fitnessbereich.
Das Entspannwerk bietet ebenfalls eine große Auswahl an Massagen an. Leider haben wir es noch nicht testen können, das wird aber bald nachgeholt und hier dann ergänzt. Zu Weihnachten habe ich meinem Freund von dort einen Massage-Gutschein geschenkt. Groupon bietet von Zeit zu Zeit Gutscheine an.

  
Höfe am Brühl in Leipzig

Shopping

Ich bin zwar eher der Typ Mensch "Oh, meine Schuhe haben Löcher, ich sollte mir mal neue kaufen." Aber ich kenne trotzdem ein paar ganz gute Shopping Möglichkeiten in Leipzig.
Eine Tram Haltestelle entfernt vom Leipziger Hauptbahnhof (wo man übrigens auch sonntags toll shoppen gehen kann) befinden sich die neu gebauten Höfe am Brühl. Zu meinen Lieblingsgeschäften zählen u.a. Tayler, Weltbild, der Ossiladen, Pommes Freunde (u.a. wegen der vegetarischen Currywurst), Müller, Mavi und Lascana. Wenn ihr Hunger bekommt, müsst ihr bei Dean & David vorbeischauen. Die machen einfach das beste Essen!
Wer es stilvoller mag, schlendert durch die Mädler-Passage und dinniert anschließend im Auersbach Keller (Anmerkung: Hatte vergessen dazu zu schreiben, dass Auersbach Keller zwar sehr beliebt bei Touristen ist, ich finde es aber zu laut und zu teuer). 

Aber mal im Ernst. Mögt ihr es mit Einkaufstüten durch überfüllte Laden zu rennen? In Leipzig kann man hervorragend shoppen gehen, aber wenn mal hier ist, sollte man etwas vom Flair der Stadt mitbekommen. Es gibt viele Möglichkeiten in der Stadt selbst kreativ zu werden. Hier für euch zwei Tipps:





Do it yourself

Karin Sehnert hat seit 2012 ihre kleine Porzellanwerkstatt namens Haiglück in Plagwitz und bietet Kurse für Interessierte an, die selbst einmal Magnete, Broschen und Gefäße aus Porzellan designen wollen. Ich habe es bereits ausprobiert und es hat mir total viel Spaß gemacht.

Weiterhin könnt ihr im Perlentaucher auf der Karl-Liebknecht-Straße euren eigenen Schmuck designen. Da ich es leider noch nicht selbst ausprobiert habe, kann ich euch nur die Seite verlinken. 




Musik/Weggehen

Ich bin leider überhaupt nicht musikalisch, beschäftige mich dementsprechend auch kaum mit Musik etc. und habe daher ich auch wenig Ahnung was gerade angesagt ist.
Ich könnte euch jetzt aufzählen, dass Leipzig eine Oper hat, Bachstadt und ebenso bekannt für Mendelssohn ist. Das wäre aber recht langweilig. Und ihr braucht noch euren langen Atem für meine geliebte Museumsrubrik. Daher ein paar Tipps von Moritz:




Kino

Wenn Hopfen und Malz verloren sind, rettet meist nur noch ein guter Kinostreifen den Tag. In Leipzig gibts neben dem Cinestar im Petersbogen noch weitere, kleinere Kinos.
Das wären zum einen das Kino Cineding, der Regina Palast, und das Passagekino. Alle Kinos zeigen Filme abseits der Holly- und Bollywood Filme.




Museen

Ich gehe gerne ins Museum. Bei Sonnenschein oder Regen ist mir dabei eigentlich egal. In Leipzig gibt es eine Reihe von Museen, die immer kostenfrei sind oder zumindest einmal im Monat kostenfreien Eintritt anbieten. Zu meinen liebsten Museen in Leipzig gehören das Schulmuseum und das Zeitgeschichtliche Forum (beide kostenlos). Das Museum für Druckkunst würde auch in die do-it-yourself Rubrik passen, da es viele Aktionen für Jung und Alt bereithält.
Dass selbst ich noch immer wieder neue und vorallem interessante Museen in der eigenen Stadt (und deren Umgebung) entdecken kann, zeigt das Lazarettmuseum, welches nur sonntags geöffnet hat. Das will ich mir als nächstes anschauen und natürlich genauso darüber berichten wie über das Deutsche Fotomuseum.

Na bei den ganzen Tipps und Links werdet ihr doch hoffentlich was finden, oder? Ich werde diesen Bericht auch regelmäßig aktualisieren. Versprochen. :)

Kommentare:

  1. Oh also ich wüsste definitiv, wo man mich in Leipzig finden würde! Auch in dieser Porzellanwerkstatt! Sind das tolle Designs, bin ganz verliebt! :) Und Auerbachskeller wäre auch ein Ziel für mich! :) Tolle Vorstellung!

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da mir ein paar Magnete kaputt gegangen sind, will ich mal wieder neue "entwerfen". Das hat echt richtig Spaß gemacht.
      Auerbachskeller ist eher so ein Touristending, ich finde es leider zu laut und zu teuer. Aber es ist halt nach wie vor sehr beliebt. :)
      LG Myriam

      Löschen
  2. Hallo Myriam,

    das ist ein großartiger Bericht und auch für mich als Leipzigerin interessant. Die von dir aufgeführten Locations kann ich auch allesamt empfehlen.

    Das Grassi-Museum finde ich auch super, vor allem, da es so groß ist, dass man dort auch einen ganzen Tag verbringen kann. Das mit dem Entspannwerk finde ich jetzt am spannendsten, denn liegt direkt bei mir um die Ecke und als quasi "Neu"-Stötteritzerin kannte ich das noch nicht. Toll, dass es auch samstags geöffnet hat!

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich noch nie im Grassi Museum war, es mir aber schon seit Monaten vornehme. Zumal ich von der Arbeit aus hinlaufen kann ... das muss ich unbedingt noch nachholen.
      Das Entspannwerk muss auch ausprobiert werden ... Massagen sind immer gut. :)
      LG Myriam

      Löschen
  3. Tolle Tipps! Leipzig habe ich bisher nur zur Buchmesse besucht, aber deine Tipps werde ich beim nächsten Mal definitiv ausprobieren (sollte denn schlechtes Wetter sein). :-)

    Herzlich,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Ich hoffe natürlich, dass du dann schönes Wetter hast. Zum Frühstücken kann ich dir übrigens das Alex beim Alten Rathaus empfehlen. :) Lecker Büfett und günstig. :)
      LG Myriam

      Löschen