Dienstag, 25. Oktober 2016

Dublin für Anfänger - Wie du eine schöne Zeit hast und trotzdem etwas Geld sparen kannst

Ich habe mich in Dublin verliebt. Es war Liebe auf den ersten Blick bzw. auf den ersten Besuch.  Die Stadt erinnert mich sehr stark an Leipzig. Dublin ist nicht ganz so hektisch, auch wenn ich den Berufsverkehr nicht mag und die Straßen eher wie ein großer Parkplatz sind, weil man ständig wartet und wartet. Es ist schön am Liffey entlang zur Dublin Bay zu spazieren, morgens auf dem Weg in die Stadt den glutroten Himmel zu betrachten und jeden Tag etwas Neues zu entdecken. Dublin ist ein teures Pflaster und daher denke ich, dass dir meine Spartipps helfen werden etwas Geld zu sparen und trotzdem eine schöne Zeit in Dublin zu haben. Der Artikel wird fortlaufend ergänzt und weitere Themenfelder werden hinzukommen, da ich noch eine Weile in Dublin bin. :)



Da ich der Meinung bin, dass es bereits genug gute Blogpost darüber gibt wie man günstige Flugtickets bucht, überspringe ich diesen Teil direkt und komme zu dem nächsten Punkt.

 

Bus Transfer zur Innenstadt


Wenn man den Flughafen verlässt ist auf der rechten Seite direkt ein kleiner Verkaufsschalter für den AIRLINK EXPRESS. Dort kann man ein One way-Ticket für 6 EUR kaufen. (Return 10 EUR) Es gibt 2 versch. Linien: Die 747 fährt zum Financial Services Centre, zur Commons Street, über Central Bus Station, zur O´Connell Street, zum College Green & Temple Bar, Christchurch Cathedral bis zur Heuston Rail Station. Und die Linie 757 fährt in Richtung Trinity College, über die Merrion Street bis zur Endstation namens Camden (Charlotte Way). Hier findet ihr die einzelnen Haltestellen und den Timetable. Im Bus habt ihr übrigens WLAN und könnt die Fahrtzeit dafür nutzen euren Lieben daheim zu schreiben, dass ihr gut angekommen seid.



Dublin Bus inkl. leap card und student leap card


Ich muss zugeben, dass die Preise absolut verwirrend sind. Auf alle Fälle ist es mit einer leap card immer günstiger, als wenn man bar beim Fahrer bezahlt. Die Leap Card könnt ihr direkt am Flughafen kaufen und sie beinhaltet auch den Airlink Express. Vorallem muss man immer passend bezahlen, weil der Busfahrer kein Wechselgeld heraus gibt, sondern nur einen Zettel mit der Summe und das Wechselgeld bekommt man dann im Office in der O´Connell Street ausgezahlt. Das habe ich jedenfalls gehört. Ohne leap card würde ich für meine Strecke 2,70 EUR bezahlen und mit einer leap card nur 2,05 EUR. Die leap card selbst kostet noch mal einmalig 5 EUR. Es lohnt sich also Leute, die länger als nur ne Woche in Dublin bleiben. Und wer eh nur auf Sightseeing Tour ist und sich vorrang in der Innenstadt aufhält, ist zu Fuß in der Rush Hour fast noch schneller unterwegs. Also wer in der Innenstadt eine Unterkunft hat, braucht meiner Meinung nach keine leap card, weil Dublin jetzt nicht so groß ist und man auch gut zu Fuß unterwegs sein kann. Ansonsten kann man in Dublin auch ein Fahrrad mieten. Auf der Dame Street direkt neben der Central Bank ist eine Mietstation für Räder.

Wer jedoch in Dublin bspw. ein Auslandssemester oder einen Sprachkurs macht, fährt mit der student leap card günstiger. Denn diese kostet für 30 Tage "nur" 111,50 EUR bzw. für 5 Tage 22,30 EUR. Man sollte aber beachten, dass man damit nur den Dublin Bus und nicht den LUAS (Straßenbahn) benutzen kann. Diese Tickets sind auch verfügbar, kosten aber entsprechen mehr. Ich bin bislang überall mit dem Bus hingekommen und musste weder den DART (Zuglinie in Dublin) noch den LUAS (S-Bahn) nehmen. Und die Busse halten gefühlt alle 300 m an. Um an diese student leap card zu kommen, benötigt ihr ein Formular von euer Sprachschule oder einen irischen Studentenausweis. Dann geht ihr zum Trinity College und sucht dort das Büro gleichen neben dem Eingang auf. Dort müsst ihr dann ein Application form ausfüllen (ihr  braucht eure Anschrift, Name der Sprachschule ...) Dieses Formular gebt ihr dann dort ab, anschließend wird ein Foto von euch gemacht, ihr wartet kurz  bis die Karte ausgedruckt wurde und bezahlt 10 EUR (nur bar). Wenn ihr dies alles getan habt, seid ihr stolzer Besitzer einer student leap card. :) Diese könnt ihr direkt in dem Shop gegenüber an der Kasse (bar oder mit Karte) aufladen. Mit dieser Karte bekommt ihr auch noch in einen Geschäften, wie Mc Donalds, Rabatt. Hier findet ihr mehr Infos zur student leap card.
 
Wenn du aus dem Bus aussteigst, ist es üblich sich beim Busfahrer zu bedanken und Bye Bye zu sagen. Dublin Bus hat eine gute App, dort kannst du nach Bus Routen, Bus Stops etc suchen und schauen, wann dein nächster Bus kommt. Die Busse kommen nie pünktlich und sind oft überfüllt, dann hält der Bus erst gar nicht bei der nächsten Station an. Ich habe manchmal das Problem, dass 2-3 Busse einfach vorbeifahren, weil sie überfüllt sind.  Wenn du deinen Bus siehst, gibt ein Handsignal, dass du einsteigen willst, andernfalls hält der Bus nicht an. 


Botanical Garden in Dublin (freier Eintritt)
 

Bars


Im Stadtteil Temple Bar gibt es viele Bars, besonders für Touristen. Dort befindet sich auch "The Temple Bar". Ich war bislang in meinen vier Wochen nur zwei Mal in einem Pub. Ein Pint Guinness (halber Liter kostet) sechs Euro. Und das ist mir eindeutig zu teuer. Aber wenn du in einen Pub gehen willst, kann ich dir den Auld Dubliner Pub empfehlen, weil es dort täglich Live Musik gibt und der Sänger richtig gut auf seiner Gitarre spielt. Ansonsten war ich noch im The Grand Social, weil dort meine Praktikumsvermittlung ein Get-together hatte. Vor 21 Uhr habt ihr dort freien Eintritt. Generell hab ich schon oft gelesen, dass man in Discotheken und Bars bis 21 Uhr freien Eintritt hat und danach 5-10 EUR bezahlen muss. Aber nagelt mich bitte nicht darauf fest. Von Freunden habe ich gehört, dass das Diceys noch recht gut, weil billig, sein soll. 


Günstiges Mittagessen - Lunch


Am ersten Tag in meiner Sprachschule wurde mir gesagt, dass ein Lunch für 5 EUR ein richtig guter Deal ist, da man es billiger kaum bekommt. Und von da an hatte ich eine Herausforderung. Finde ein Lunch für unter 5 EUR. :) Der beste Ort, um ein billiges Sandwich zu finden sind Supermärkte. In Irland gibt es auch die aus Deutschland bekannten Aldi und Lidl Supermärkte. Aldi bietet Sandwiches für 2 EUR an und Lidl hat einen Stand mit frischen Backwaren. Ein Brötchen kostet im Schnitt 40 Cent. Im Lidl gibts für ein paar Cent auch leckere frische Scones. Yummy! Ansonsten kann man dort auch Salate und mehr kaufen Wenn du nur einen große Wasserflasche kaufen willst, gehe lieber gleich zu Lidl, da Aldi nur Sixpacks verkauft. Frag mich nicht warum. Tesco ist eine große irische Supermarktkette. Meine Gastmutter mag Tesco nicht, weil die bevor Aldo und Lidl auf die Insel kamen die Preise frei gestaltet haben und es sehr teuer war. Aldi und Lidl haben also in Irland die Lebensmittelpreise gedrückt. Aber nichtsdestotrotz hat Tesco ein super Sortiment. Du kannst dir für 3,50 EUR ein Sandwich, ein Getränk deiner Wahl und entweder Obst, Chips oder Schokolade deiner Wahl aussuchen. Salate gibts auch, kosten aber mehr. Es gibt an jeder Ecke auch Spar Supermärkte, die sind aber teuer. Gehe lieber ins Jervish Shopping Centre. Im Keller ist ein großer Tesco oder auf der Thomas Street ist ein Lidl. Die Dunnes Stores (zB George Street) haben ein großes Lunch-Sortiment, aber es ist ein wenig teuer. Es gibt noch mehr Supermarktketten in Irland, aber diese habe ich bereits getestet. Ansonsten gibt es an jeder zweiten Ecke kleine Cafés und Restaurants, die auch Lunch anbieten, aber halt für mehr als 5 EUR. Mein Lieblingscafé heißt Soup Dragon und befindet sich direkt am Liffey (168 Capel Street, Dublin 1). Dort bekommst du jeden Kaffee für 2 Euro und eine Suppe mit Brot, Butter, Wasser und einem Apfel für 5,30 EUR. Dort bekommst du auch Wraps, Sandwiches und leckere Muffins. Sie bieten auch glutenfreie Muffins an. Ich hole mir dort jeden Morgen einen Kaffee und die Barista weiß schon auswendig, wie ich meinen Kaffee trinke. :) Dublin ist halt auch bloß ein Dorf. :)

Sobald ich ein neues Café oder Restaurant entdeckt habe, werde ich es hier ergänzen. Aber zur Orientierung einen Kaffee für 2 EUR und ein Lunch für 5 EUR ist schon ein guter Deal. 

In Restaurants kannst du immer nach einer Flasche Wasser fragen, die bekommst du immer kostenlos. Das ist ganz normal und muss dir nicht peinlich sein. 


Trinity College, da bekommst du die Leap Student Card

Orientierung 


Der Fluss Liffey ist die beste Orientierung. Die meisten Sehenswürdigkeiten gruppieren sich um den Fluss. Wenn du zum Fluss findest, bekommst du auch deine Orientierung wieder. Dublins Stadtviertel sind nummeriert. Ungerade Stadtteile sind nördlich des Liffeys und gerade im Süden. Aber bedenke, dass die Stadtteile nicht unbedingt geordnet sind. Hier bekommst du einen Überblick. Also keine Sorge du kannst dich in Dublin nicht verlaufen. Und wenn doch frage halt.



Dublin Bay bei Ebbe (hier kannst du Muscheln sammeln)


Öffentliche Toiletten, Handy aufladen


In einigen Shopping Centern ist es kostenlos auf die Toilette zu gehen, manchmal musst du 20 Cent im Shopping Center bezahlen. In einigen Shopping Centern und Cafés gibt es Steckdosen wo du dein Handy, deine Kamera etc. kostenlos aufladen kannst. Denk aber daran, dass du einen Adapter brauchst.  


Briefmarken


Eine Briefmarke für eine internationale Postkarte kostet (Stand 10/2016) 1,10 EUR. Es kann passieren, dass du in Souvenir Shops nur 1,05 EUR Briefmarken bekommst, daher gehe lieber gleich zur Post und kaufe die richtigen Briefmarken. Außerdem  "betrügen" die Souvenirshops meiner Meinung nach mit ihren Briefmarkenautomaten. Du erhälst dort 5 Briefmarken für 6 EUR. Der Wert der Briefmarken beträgt aber nur 5,25 EUR und es sind nicht mal die aktuellen. Also mein Rat: Kaufe Briefmarken im Post Office. 

Die Themen Restaurants, Shopping, Hostels und Hotels sowie kostenlose Sehenswürdigkeiten, wie der Botanische Garten und die City Hall (Dame Street) werden noch ergänzt. Ich bitte dich um etwas Geduld. :)

Wenn du aber Tipps und Tricks rund um Dublin hast, immer her damit. Schreib mir doch einen Kommentar, ich würde mich sehr freuen. :)



St. Stephans Green Shopping Centre

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen