Samstag, 30. September 2017

TwoTickets: Erfahrungsbericht und Gewinnspiel*

"Die Stadt ist draußen." - Mit diesem Slogan wirbt TwoTickets, ein Portal für Kulturentdecker, deutschlandweit. Ich durfte das Angebot drei Monate lang testen und hab sogar als Leipzig-Kennerin neue Seiten meiner Wahlheimat entdeckt. Und weil teilen Freude macht, darf ich 3 Premium-Mitgliedschaften für je drei Monate an meine lieben BlogleserInnen verlosen.

TwoTickets - Die Stadt ist draußen.                                                                                                                        Foto: TwoTickets

Anzeige

Mittwoch, 27. September 2017

"Frau Lehrerin, ich schreibe ihnen später per Instagram." - Ein Interview mit Autorin Crissy Catella

Wenn ich meiner Nichte oder meinem Neffen ein Buch schenke, werde ich von beiden komisch angeschaut. Dass ich es trotzdem getan habe und weiterhin tun werde, liegt an meiner Auffassung, dass Bücher wundervoll sind.  In Zeiten von Instagram und YouTube scheinen Bücher aber leider nicht mehr das richtige Medium zu sein, um junge Menschen zu erreichen bzw. hinterm Handy hervorzulocken. Gelesen wird, wenn überhaupt, nur die Pflichtlektüre in der Schule. Wie wäre es aber, wenn Bücher plötzlich wieder cool und angesagt wären? Kann man Lesen gerade durch Instagram, YouTube und dem Internet im Allgemeinen wieder zum Trend werden lassen? Und welche Rolle können dabei Lehrerinnen und Autorinnen spielen? Darüber habe ich mit Jugendbuch Autorin Crissy Catella aus Niederösterreich gesprochen.

Autorin Crissy Catella                                                                                                                                                         Foto: privat

Sonntag, 17. September 2017

Einen Monat als "Vollzeit"-Bloggerin

Kaum zu glauben, dass es bereits fünf Jahre her ist, als ich zum ersten Mal auf Veröffentlichen klickte. Im August 2012 startete ich meinen Blog Namida Magazin. In den folgenden Jahren hatte ich eigentlich nie viel Zeit fürs Bloggen. Ich studierte neben dem Beruf und schrieb meine Reiseberichte am einzig verbliebenen freien Tag. Umso mehr freute ich mich, dass ich diesen März testen konnte, wie das Leben als "Vollzeit-Bloggerin" sein könnte und so nahm ich an verschiedenen Events, Veranstaltungen und Messen teil. Das Glück währte nicht lang, da ich im April bereits einen neuen Job fand und mein Blog seitdem wieder die Rolle eines wichtigen Hobbys einnimmt. Meine Erfahrungen und Schlussfolgerungen aus meinem spannenden Monat als Vollzeit-Bloggerin habe ich jedoch - mit einigem zeitlichen Abstand - in diesem Blogbeitrag zusammengetragen.


Donnerstag, 17. August 2017

Elektroauto – Bloß eine Modeerscheinung oder die Mobilität der Zukunft

Schaut man sich die öffentliche Meinung an, könnte man auf die Idee kommen, die klassischen Hersteller hätten diesen Trend komplett verschlafen und würden von dem Newcomer Tesla überrollt. Die Aktie stürmt von einem Gipfel zum Nächsten. Menschen stehen Schlange um Geld für eine Autoreservierung anzuzahlen. Die Skandale über rußende Benzin-Direkteinspritzer und Schummel-Diesel tun ihr Übriges.

Ein Gastbeitrag von Sebastian Golla 

Sonntag, 13. August 2017

Schöne Wanderung auf die Schneekoppe im Riesengebirge

Wie unterschiedlich Sebastian und ich sind, zeigt sich durchaus auch auf welche Weise wir unsere nächsten Reiseziele finden. Basti ruft Google Maps auf und sucht nach "grünen Flecken" auf der Landkarte, bspw. nach Nationalparks. Ich entdecke neue Reiseziele in Magazinen, in Reiseberichten anderer Blogger oder durch Empfehlungen von Postcrosserinnen. Kürzlich bekam ich eine Postkarte aus Polen und fragte nach schönen Wandergegenden in der Nähe der deutschen Grenze. Zwei Orte fielen u.a. Jelenia Góra und Karpacz. Und wie der Zufall es will: Karpacz liegt genau neben dem grünen Fleck den Sebastian auserkoren hatte. 


Montag, 31. Juli 2017

Rezension: Ildathach. Jenseits des Vergessens von Amanda Koch*



„Doch der raue Wind der Irischen See trug die Worte meines Vaters hinter mir her, die er erst vor wenigen Augenblicken mit gebrochener Stimme an mich gerichtet hatte.“

Étaín erfährt vom rätselhaften und plötzlichen Tod ihrer Mutter und muss nach und nach erkennen, dass ihre Mutter Caena viele Geheimnisse hinterließ. Geheimnisse, die nicht von dieser Welt stammen. Steckt mehr hinter den keltischen Mythen als wir wahrhaben wollen?
Étaíns Wolf folgt ihr als Beschützer auf Schritt und Tritt und ist nach dem Berg Snaefall benannt. Eine wirklich schöne Metapher – der Wolf gibt ihr Kraft und Halt wie ein großer Berg. Aber woher kam das Tier urplötzlich?

Anzeige 
 

Donnerstag, 27. Juli 2017

Meine Erinnerungen an das Jahrhunderthochwasser 1997 im Oderbruch

Die aktuellen Videos und Fotos in der Presse erinnern mich sehr stark an 1997. In dem Jahr als ich 10 Jahre alt wurde, war auch das Jahrhunderthochwasser im Oderbruch - jene Region in der ich behütet aufgewachsen bin. Durch starke Regenfälle trat die Oder in Südpolen und Tschechien über die Ufer und schließlich erreichte das Hochwasser Mitte Juli auch Brandenburg. Die Gefahr von Deichbrüchen wuchs von Tag zu Tag und erste Dörfer und Siedlungen wurden evakuiert.

Oder bei Hohenwutzen - hier drohte 1997 der Deich zu brechen


Sonntag, 16. Juli 2017

10 schöne Orte auf Gran Canaria zum Erholen und Entdecken

Vor drei Monaten waren wir auf Gran Canaria und haben die Insel mit dem Mietwagen erkundet. Ich habe bereits über Maspalomas und die Costa Mogán im Süden sowie von den idyllischen Bergdörfern berichtet. Es gibt aber noch so viele schöne Orte auf der Insel, die ich nicht unerwähnt lassen möchte. Und da ich Clickbaiting nicht übermäßig mag, heißt dieser Reisebericht "nur" 10 schöne Orte auf Gran Canaria - ohne Zusatz "die du gesehen haben musst oder sonst stirbt ein Einhorn" :) Meine 10 Orte sind keine typischen Sehenswürdigkeiten - es sind vielmehr ruhige Orte, um zu entspannen und Kraft zu tanken.


Sonntag, 9. Juli 2017

Gran Canaria Teil 3: Von der Schönheit der Berge und der Idylle kleiner Bergdörfer

Anfang April verbrachten mein Freund und ich ein paar entspannte Tage auf Gran Canaria. Nach unseren Reisen nach Teneriffa und Lanzarote (Juni 2016) sowie Fuerteventura (Januar 2017) war dies bereits unsere 4. Kanareninsel. Viele kennen Gran Canaria wahrscheinlich, ähnlich wie Mallorca, nur als Party Insel und Pauschalreiseziel. Aber auch Gran Canaria hat mehr zu bieten als Sonne, Strand und Meer. Das merkt man schnell, wenn man die großen Touristenzentren im Süden hinter sich lässt und in die Berge fährt.


Sonntag, 25. Juni 2017

Tschechien: Ein Wander-Wochenende in der Böhmischen Schweiz

Als ich in die Familien Whatsapp-Gruppe schrieb, dass wir zum wandern in die Böhmische Schweiz fahren, kam nur ein Grinse-Smilie zurück - gefolgt von den Worten "So alt seid ihr doch noch nicht." Basti und ich mochten aber schon vor 10 Jahren weder Festivals, laute Diskomusik noch Saufgelage. Heute in unseren 30ern sind wir damit auch nicht mehr uncool. Denn wir sind jetzt offiziell "alt". ;) Und daher kann ich frei von der Leber weg schreiben, dass wir uns in den 2 1/2 Tagen super erholt haben. Wir sind bestimmt über 30 Kilometer gelaufen und waren über 10 Stunden in der Sonne pro Tag. Mittlerweile haben sich die Tschechen sogar auf die öko-vegetarischen Touristen aus dem Westen eingestellt und bieten etliche fleischlose Gerichte und Homemade Bio-Limonaden an.


Prebischtor in der Böhmischen Schweiz

Sonntag, 18. Juni 2017

Erdbeerliebe: 3 Gutscheine für ALEX-Restaurants in deiner Nähe zu gewinnen*

Dieses Jahr habe ich ungeduldig auf die ersten warmen Sonnenstrahlen gewartet. Ich befürchtete schon, dass der Sommer in diesem Jahr gar ausfallen würde. Aber glücklicherweise ist seit einigen Wochen endlich das T-Shirt Wetter nach Deutschland zurückgekehrt und wir können wieder auf der Wiese liegen, unsere Sommer Must-have Teile ausführen und uns mit Freunden in Cafés treffen, um den Feierabend bei einem leckeren Cocktail ausklingen zu lassen.

Gewinne 1 von 3 ALEX-Gutscheinen

Montag, 12. Juni 2017

Swap-that - und deine Tauschgeschäfte sind sicher

Auf die besten Geschäftsideen kommt man, wenn man im Internet nach einem Service oder einem Produkt googelt und anschließend feststellt, dass es das noch gar nicht bzw. noch nicht in Deutschland gibt. So erging es Kevin und Patrick. Die beiden haben swap-that gegründet. Auf ihrer Internetseite können Tauschpartner sicher und unkompliziert tauschen. Das heißt: Ohne Geld. Getauscht wird Gegenstand gegen Gegenstand. Menschen tauschen rund um den Globus eine Vielzahl von Dingen: Münzen, Lego, Sneakers, Handys und Spiele.

Wenn dich die Sammel-Leidenschaft packt ...

Sonntag, 28. Mai 2017

Gran Canaria Teil 2: Costa Mogán und 2 Gran Canaria Reiseführer im Vergleich*

Bevor ich zu unseren Ausflügen in die Berge Gran Canarias komme, will ich euch noch über die Costa Mogán berichten. Im letzten Bericht habe ich euch über die Costa Canaria mit seinen langen Sandstränden und den Partymeilen von Maspalomas und der Playa Inglés erzählt. Die Costa Mogán ist hingegen anders: Hier findest du hübsche, kleine Buchten und wenn du nicht die Autobahn nimmst, sondern direkt am Meer der GC500 folgst, siehst du auch die atemberaubende Steilküste, die bis zu 200 Metern aufragt.


Montag, 15. Mai 2017

KeksKonnektion: Kekse für kleine und große Krümelmonster mit Allergien und Unverträglichkeiten

In diesem Beitrag stelle ich euch ein weiteres Start-up Unternehmen aus Leipzig vor: Die KeksKonnektion. Kennengelernt habe ich die beiden Gründer bei einem Blogger-Event in Leipzig. Ihr Konzept - leckere Kekse für Menschen mit Allergien und Unverträglichkeiten - hat mich sofort überzeugt. 
Auch mein Freund und ich verzichten verstärkt auf weizenhaltige Produkte und können seitdem nur noch wenige Süßigkeiten und Kekse im normalen Supermarkt kaufen. Im Familien- und Freundeskreis gibt es Menschen, die sich laktosefrei ernähren müssen, Leute mit einer Nussallergie und Diabetiker. Auch sie können ihr Naschwerk nicht einfach im Discounter kaufen. Daher finde ich die Idee Bio-zertifizierte Kekse für Allergiker herzustellen sehr gut und habe Wolfgang, einen der beiden Gründer, in der Leipziger Backstube zum Gespräch und Kekse essen getroffen.


Freitag, 5. Mai 2017

Kroatien Teil 3: Ein Tag im Nationalpark Paklenica

Vor ungefähr einem Jahr waren wir für etwas mehr als eine Woche in Kroatien wandern. Meine Reiseberichte über unsere Tagestouren durch die Plitwitzer Seen und den  Krka Nationalpark sind schon lange online. Aber ich habe es bislang noch nicht geschafft meinen Reisebericht über unsere Tagestour in den Paklenica Nationalpark zu schreiben. Daher nehme ich die aktuelle Kroatien Blogparade von Passenger X zum Anlass. Bevor Nicole im Mai selbst 2 Wochen in Kroatien unterwegs sein wird, hat sie zur Blogparade "Highlights in Kroatien" aufgerufen. Für mich ist das die ideale Gelegenheit meinen noch fehlenden 3. Reisebericht zu schreiben.


Sonntag, 30. April 2017

Gran Canaria Teil 1: Maspalomas - wo Socken in Sandalen auf Gay-Touristen treffen

Auf der einen Seite: Socken in Sandalen, die oft als Sinnbild für deutsche Pauschaltouristen herhalten müssen, die bereits vor dem Frühstück Liegen am Hotelpool mit Handtüchern besetzen und ständig nörgeln, dass das Schnitzel nicht so wie im heimischen Gartenvereinslokal schmeckt. Und auf der anderen Seite: FKK-liebende Schwule, die in den Dünen von Maspalomas ein schnelles Abenteuer suchen. Das sind die Gegensätze, die euch an der Costa Canaria von Gran Canaria begegnen können. Aber das ist nicht die ganze Wahrheit. Auch Individualtouristen kommen auf ihre Kosten.

Sonnenuntergang in Maspalomas

Mittwoch, 12. April 2017

ArtNight Leipzig - Das kreative Event in deiner Lieblingsbar*

Hätte es auf meinem Gymnasium einen Leistungskurs Kunst gegeben, hätte ich diesen belegt. Für Kunst und fürs Malen habe ich mich schon immer interessiert, auch wenn ich keine Menschen malen kann. Als ich dann von der ArtNight erfahren habe, war ich hin und weg. Die Gründer der ArtNight, Aimee und David, bringen Kunst in die Bar, ins Restaurant oder zu dir nach Hause als Party Event. Du kannst dann quasi bei einem Glas Wein den Pinsel schwingen und ganz ohne Vorkenntnisse ein eigenes Kunstwerk in 2-3 Stunden auf die Leinwand bringen und es anschließend mit nach Hause nehmen.


Sonntag, 2. April 2017

Leipziger Buchmesse 2017: Meine Neuentdeckungen, Reiseliteratur und ein alternativer Reiseführer für Leipzig

Der Frühjahrstreff der Leseratten ging letzten Sonntag zuende. Gemeint ist die Leipziger Buchmesse, die immer im März stattfindet. Ich war an 2 Tagen als Bloggerin dort und verrate euch meine Highlights und ein paar Geheimtipps.




Sonntag, 26. März 2017

Gastbeitrag: Wie Leipziger Abiturienten für ihren Mitschüler kämpfen

"Es war ein Schock, als wir am Freitag vor den Winterferien in der Schule erfuhren, dass Luan abgeschoben werden soll. Es war uns einfach unbegreiflich und wir haben das absolut nicht kommen sehen. Luan, ein 18-Jähriger disziplinierter, fleißiger und höflicher Mensch, der seit 2 Jahren auf unsere Schule geht und durch viele Bemühungen binnen kurzer Zeit Deutsch gelernt hat," so beginnt Rojas Gastbeitrag über ihren Mitschüler Luan, der allein, ohne Eltern in den Kosovo abgeschoben werden soll. Da mich seine Geschichte sehr berührt hat, ohne ihn persönlich zu kennen, bat ich meine Freundin Roja für meinen Blog einen Gastbeitrag zu schreiben.




Donnerstag, 23. März 2017

11. Reiseblogger Treffen im Atlantic Grand Hotel Travemünde*

In dieser Woche wurde ich in einem Vorstellungsgespräch gefragt wofür ich brennen würde. Die Antwort ist denkbar einfach: "Ich liebe es neue Länder zu entdecken und anschließend darüber auf meinem Blog zu berichten." Dass ich mit meiner Leidenschaft nicht allein bin, durfte ich am Wochenende auf dem 11. Reiseblogger Treffen an der Ostsee hautnah erfahren. Anja vom Reiseblog Travel on Toast und Janett, Teilzeitreisende, organisieren abwechselnd Treffen für Reiseblogger. Das bereits elfte Treffen fand direkt an der Ostsee im wunderschönen Atlantic Grand Hotel Travemünde statt.

Atlantic Grand Hotel Travemünde

Sonntag, 19. März 2017

Im Interview mit den Erfindern des MatchUp Energy Drinks - von der Idee bis zur fertigen Dose

Während viele Leipziger Studenten Jahr für Jahr laue Sommerabende mit Bier und Musik auf der Sachsenbrücke verbringen, haben sich die drei Erfinder des Energy Drinks "MatchUp" ihre Nächte mit der Erstellung eines Business Plans, dem Entwerfen eines Logos und umständicher Bürokratie um die Ohren geschlagen. Aber die Mühe hat sich gelohnt: Seit Januar 2017 kann man ihren Bio Energy Drink "MatchUp" auf Matcha-Basis auf der eigenen Website bestellen. Ich hab mit Rico, einem der Gründer, darüber gesprochen, wie es ist mit Mitte 20 ein eigenes Unternehmen zu gründen und was an dem Getränk auf Matcha Basis so besonders ist.

Die drei Erfinder des Energy Drinks mit Bio Siegel: Friedrich, Rico und Julius                      Foto:  Copyright Anne Weinrich

Mittwoch, 15. März 2017

Blogparade „Sag niemals nie!“ - Autofahren auf Kuba und andere Gefahren

"Sag niemals nie!" - so lautet der Titel der aktuellen Blogparade auf Heldenwetter.de. Ariane fragt darin anderen Bloggern nach ihren Reiseerlebnissen, die Überwindung gekostet haben oder wo man zuerst gedacht hat, dass man so etwas nieeee im Leben machen würde. Wer viel reist und mit anderen Kulturen und Geflogenheiten in Berührung kommt, wird früher oder später immer seine Bedenken über Bord werfen und einfach mal Neues wagen. Auch auf meinen Reisen sind schon einige Grenzerfahrungen zusammengekommen. Von einigen erzähle ich euch heute.


Autofahren auf Kuba ist so eine Sache. Außerhalb der Rush Hour, wie hier auf dem Foto, ist es einfach.


Sonntag, 12. März 2017

Erstes Blogger Event im Innside by Meliá Leipzig*

Vergangenen Dienstag lud das Hotel Innside by Meliá circa 30 Blogger und Fotografen aus Leipzig und Umgebung zum gemeinsamen Abend ein. Über die Hotel Eröffnung im September berichtete Namida Magazin bereits. Nach der Begrüßung gab es verschiedene Begrüßungsgetränke: So konnte man zwischen Sekt, Smoothies oder einem neuen Energiegetränk wählen. Dazu später aber mehr.

Dieser Beitrag wurde am 30. April 2017 um meine Eindrücke vom Sonntagsbrunch im Syndeo ergänzt. Für Fotos und Beschreibung bitte nach unten scrollen.


Sensationeller Ausblick auf Leipzig von der Balcony Suite

Sonntag, 5. März 2017

Meine große Irland Zusammenfassung*

Da ich weitesgehend alles was ich in meinen 3 Monaten Irland erlebt habe, verbloggt habe, ist es nun an der Zeit eine große Zusammenfassung zu schreiben. Meine Lieblingsfotos habe ich übrigens auch in einem Fotobuch* festgehalten, denn ich will in der digitalen Zeit auch noch analoge Erinnerungen haben. 

Als Titelfoto meines Fotobuches habe ich einen Screenshot meiner Instagram Fotos gewählt

Sonntag, 26. Februar 2017

Die 5 schönsten Strände auf Fuerteventura

Jetzt ist es schon wieder einen Monat her, dass wir auf Fuerteventura waren. Der Februar neigt sich dem Ende und allmählich wird es wieder Frühling in Deutschland. Auf Fuerteventura herrscht ganzjährig Frühling. Die Strände auf der Kanaren Insel sind atemberaubend schön, besonders bei Sonnenuntergang auf der Westseite der Insel. Daher habe ich für euch meine 5 Lieblingsstrände in diesem Beitrag vereint. Sonnen- und Fernweh pur - das kann ich euch versprechen.

Die schönsten Strände Fuerteventuras


Sonntag, 19. Februar 2017

Tagesausflug zur unbewohnten Kanaren-Insel Lobos

Auf der kleinen, unbewohnten Insel Lobos gibt es keinen Massentourismus, es gibt nicht einmal ein Hotel, sondern nur einen Campingplatz. Wer mit der Personenfähre auf die kleine Insel fährt, kann sich noch wie ein Entdecker fühlen. Dass wir Touristen wahrlich nicht die ersten Besucher auf Lobos sind, verrät die erst kürzlich entdeckte römische Purpur-Manufaktur aus dem 1. Jahrhundert vor Christus.

Blick in den Krater, der zu einem Drittel bereits im Meer verschwunden ist

Sonntag, 12. Februar 2017

Reisebericht Fuerteventura: Teil 1 - Von Corralejo nach Betancuria (mit Buchtipp)*

Als uns der Pilot mitteilte, dass wir nun im Anflug auf Fuerteventura sind und wir gleich über Lanzarote fliegen würden, wurde ich schlagartig putzmunter und holte die Kamera aus meiner Tasche. Ich liebe es aus dem Flugzeug heraus zu fotografieren. Wir sahen zuerst die kleine Insel La Graciosa und flogen anschließend dicht genug an der Vulkaninsel Lanzarote vorbei, um die schwarze Landschaft mit den vielen weißen Häusern, die tupfenartig die karge Landschaft aufhellen, zu erkennen. Dann flog der Pilot eine steile Kurve und nahm Kurs auf den Flughafen von Puerto del Rosario. Wir landeten direkt neben dem Meer und während der Pilot zum Terminal fuhr und alle Passagiere wieder die Anschnallzeichen ignorierten, schaute ich aus dem Fenster, sah die ersten Palmen und die großen Buchstaben FUERTVENTURA am Terminalgebäude. Endlich waren wir angekommen. Für eine Woche hieß es keinen Winter mehr.



Sonntag, 5. Februar 2017

Entwarnung! Wenn du herausfindest, dass dein Blog geklont wurde

Ich wollte heute eigentlich einen schönen Reisebericht über unsere Reise nach Fuerteventura schreiben, aber es kommt ja meistens anders als man denkt. Nennen wir es eine Eingebung. Jedenfalls kam ich gestern auf die Idee mal "Namida Magazin" zu googeln und entdeckte auf Seite 2 der Suchergebnisse die Fakeseite. Die Aufregung war groß. Ich habe dann nach dem Phänomen, wenn man es so nennen will, gegoogelt und herausgefunden, dass das seit 2014 sehr häufig vorkommt. Aber der Reihe nach ...


Dienstag, 31. Januar 2017

Blogparade: Die schönsten Reiseziele für den Winter - Kanarische Inseln

Wann könnte ich besser meinen Beitrag zur Blogparade "Winter Reiseziele" von Before We Die schreiben, als nach der Rückkehr aus Fuerteventura. In der letzten Januarwoche sind wir dem kalten Winter in Deutschland für eine Woche entkommen, indem wir auf die kanarische Insel geflogen sind. Politisch gehört das Archipel mit seinen 7 Hauptinseln zu Spanien, geographisch zählt es aber zu Afrika und liegt auf der Höhe von Marokko und der Westsahara. Auf den Inseln des ewigen Frühlings herrscht ganzjährig ein angenehmes Klima.

Im Januar im T-Shirt unterwegs. Auf den Kanaren ist das möglich

Sonntag, 22. Januar 2017

20 Orte, die du in Dublin gesehen haben musst

Es gibt viel zu sehen in der Stadt am Liffey. Für etliche Sehenswürdigkeiten muss man tief in den Geldbeutel greifen und wieder andere sind völlig kostenlos. Die meisten Sehenswürdigkeiten konzentrieren sich im Zentrum und sind gut zu Fuß zu erreichen. In diesem Beitrag habe ich meine 20 Lieblingssehenswürdigkeiten zusammengefasst, die ich alle selbst besucht habe. Darunter sind nicht nur Museen oder historische Gebäude, sondern auch Parks, Stadien und Pubs.

Blick von der Dachterrasse der Chester Beatty Library

Sonntag, 15. Januar 2017

Dublin for men - Guinness, Whiskey, Sport und vieles mehr

Gerade bei Städtetrips merke ich es immer wieder, dass Männer oftmals schnell von den "normalen" Touristen Hot Spots, wie Museen oder Schlössern, gelangweilt sind. Daher kommt hier speziell ein Reisebericht nur für Männer. Dublin eignet sich hervorragend als Städtetrip, wo auch die Herren der Schöpfung auf ihre Kosten kommen können. Es gibt viele Pubs, noch mehr Bier und Whiskey und viele sportliche Attraktionen.


Croke Park


Sonntag, 8. Januar 2017

Die 6 schönsten Orte an der Dublin Bay

Diesmal habe ich mich im Zug auf die richtige Seite gesetzt und spüre wie in mir die Vorfreude auf das Meer sprunghaft ansteigt, als der DART* die Innenstadt in Richtung Küste verlässt. Nach wenigen Minuten gibt eine massive Betonmauer endlich die Sicht auf die See frei. Ich habe einen Fensterplatz ergattert und daher eine perfekte Sicht auf das Wasser, den Strand und die steilen Klippen. Dublin liegt am Meer und mit dem Dart sind die einzelnen kleinen Küstenorte super leicht auf der Schiene zu erreichen.