Dienstag, 17. März 2015

Leipziger Buchmesse 2015 - Neue Trends in der Reiseliteratur

Am Sonntag ging die Leipziger Buchmesse mit einem neuen Besucher Rekord zu Ende. Das Buch gehört also keineswegs aufs Abstellgleis geschoben, sondern erfreut sich noch weiterhin großer Beliebtheit. Die fünf Messehallen waren wieder bis an die Decke mit Büchern gefüllt, sodass man fast unmöglich alles an einem Nachmittag anschauen konnte, daher habe ich meinen Schwerpunkt auf Reiseliteratur gesetzt. Die Verlage haben sich viel Kreatives einfallen lassen.





Einige von euch haben bestimmt schon mitbekommen, dass wir dieses Jahr u.a. nach Kuba fliegen und so hielt ich meine Augen besonders nach Reiseliteratur über Kuba offen. Beim Unionsverlag fiel mir sofort das Buch "Kuba fürs Handgepäck" auf. Hierbei handelt es sich nicht um einen klassischen Reiseführer, sondern um eine Essaysammlung von verschiedenen Autoren, die tief in die Seele des Landes blicken lassen. Ein wunderbares Lesbuch fürs Flugzeug oder ruhige Nachmittage am Strand. Der Verlag bietet noch unzählige weitere Destinationen an.

Meiner Ansicht nach geht der Trend generell mehr und mehr in Richtung "Lesebuch" und weg vom klassischen Reiseführer. Oder die Lektüre beschränkt sich nicht mehr nur auf die Top 10 Sehenswürdigkeiten inkl. Restaurant- und Hotelempfehlungen, sondern erzählt auch Geschichten abseits der Trampelpfade. Viele Verlage haben sich auch auf die veränderten Essgewohnheiten eingestellt und listen auch vegetarische und vegane Restaurants in ihren Reiseführern auf.


Mit dem Kuba-Führer aus dem Hause Merian kommt bei mir ein sehr emotionaler Reiseführer in den Koffer, der nicht so bekannt ist, wie der von Lonely Planet. Ein sehr wichtiges Kriterium bei der Auswahl war für mich, dass ich einen dünnen Reiseratgeber wollte, da wir 3 Länder hintereinander bereisen und ich noch Platz für Kleidung etc brauche. ;) Der "Merian Momente" hat vorallem durch seine emotionale Schreibweise überzeugt. Er beinhaltet auf 191 Seiten alles was ein klassischer Reiseführer hergeben sollte, bringt aber auch in Erzählepisoden das Besondere der Insel näher. Weiterhin gibt es die Rubrik "Das kleine Glück auf Reisen" - Tipps für die kleinen ganz persönlichen Auszeiten im Urlaub. Nicht zu vergessen das Kapitel "Grüner reisen - Urlaub nachhaltig genießen". So jetzt seid ihr bestimmt total gespannt auf den Link zum Buch, gell? :)


Durch diverse Dokumentationen und Reiseberichte will ich unbedingt nach China und Russland reisen - am besten mit den Auto oder der Bahn und nicht einfach hinfliegen. Daher freute es mich um so mehr, dass DuMont als Ergänzung zu ihrer herkömmlichen Reiseliteratur "Reiseabenteuer" ins Programm aufgenommen haben mit so wundervollen Titel wie: "Im Schatten der Seidenstraße", "Die Suche nach Indien" oder "Zu Fuß durch China". Die Autoren, Auslandskorrespondenten, Journalisten und Schriftsteller, erzählen lebendig ihre Geschichten abseits der Nachrichten. Perfekt zum Abtauchen in ferne und faszinierende Länder.

Nachdem ich bereits im letzten Jahr beim Conrad Stein Verlag für unsere Marokko Reise fündig geworden bin, war ich Sonntag wieder dort, um ein Buch für Island zu kaufen. In der Reihe Outdoor ist der Titel "Rund um Island auf der Ringstraße" erschienen und bietet sowohl praktische als auch Ausflugstipps an. Daher ist er gut für die Reisevorbereitung geeignet. Der Hauptteil beschreibt detailliert die 1340 km der Rundstraße mit Alternativrouten, Extrastrecken sowie Tipps zum Autofahren und gibt dabei die Kilometer ab Reykjavik an. Letzteres ist besonders interessant für uns, da wir ausschließlich ein Hotel in der Hauptstadt gebucht haben und nur Tagestouren planen.

Ein Blick auf die Internetseite des Conrad Stein Verlages lohnt sich für alle Outdoor-Freunde, da sie ein unglaubliches Repertoire an allen möglichen Themen haben, die manchmal wie das Buch "Sex im Freien" auch zum Schmunzeln sind.


Außerdem sind mir noch weitere Verlage aufgefallen, die ich so noch nicht auf dem Radar hatte: Zum einen der MANA Verlag, der hauptsächlich Länder, wie Australien, Neuseeland, Kanada und USA abdeckt. Neben klassischer Reiseliteratur gibt es auch Bücher zum Thema Work and Travel, High School Year und Studieren im Ausland. Und zum anderen fiel mir Der kleine Buch Verlag, durch seine Reiseführer im Entdeckungstil auf. Ich freue mich schon eine kleine Auswahl davon zu lesen.

Mana Verlag

Zwar habe ich mich hauptsächlich mit Reiseliteratur auf der Messe beschäftigt, es war aber auch noch genügend Zeit bei den anderen Themengebieten und Verlagen vorbeizugehen. Beispielsweise bei Schöffling & Co., die Katzen und Literatur kombinieren. Ich musste mir das Katzenplakat kaufen. Wenn ich einen Platz in der Wohnung gefunden habe, poste ich euch ein Foto auf facebook davon. Mit der Papiertüte, die das Konterfei einer Katze zeigte (was auch sonst), war ich definitiv die Messebesucherin mit der schönsten Tüte. Ich wurde sogar darauf angesprochen - man glaubt es kaum, aber nicht Sex sells, sondern Cats sells. :)

Zum Schluss war ich noch in der Kinderbuch Abteilung, um für die Kinder meiner Schwestern nach Ostergeschenken Ausschau zu halten. Ravensburger und WasIstWas haben eine tollte Auswahl.

Gegen 17 Uhr machte ich mich dann auf den Heimweg. Aber nicht ohne vorher noch beim Institut francais vorbeizuschauen, die traditionell einen Rätselstand im Foyer haben. Ich freue mich schon auf die nächste Buchmesse - Ohne Bücher und ohne Reisen wäre das Leben doch nur halb so schön.

Welches Buch liest du gerade? Bist du auch ein Fan von Reiseliteratur? Schreib es mir in die Kommentare.

Kommentare:

  1. Huhu.
    Ach, ich wollte auch so gerne Fahren, aber dadurch mein Kind Krank war, wollte ich ihn nicht zur Oma geben..
    Toll, dass du uns einen einblick gibst ;)
    Ich habe gerade Herr der Ringe angefangen .. Die Filme habe ich jetzt gefüllte 10mal geschaut.
    Ein Fan von Reiseliteratur bin ich nicht. Glaub ich würde sowas auch nie lesen, weil ich es langweilig finde..

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Vielleicht klappt es im nächsten Jahr. Gute Besserung für deinen Kleinen.

      LG Myriam

      Löschen
  2. Hallo Myriam,

    welchen Tag warst du denn auf der Buchmesse? Ich war am Sonntag, das ist nur zu empfehlen. Bei den Kinderbüchern standen wir auch - da hat mich der BELTZ Verlag wieder sehr gerührt, der die schönen alten DDR-Kinderbücher allesamt neu verlegt. Wir waren auch bei einer Buch-Blogger-Diskussion.

    Wenn du magst, schau doch mal bei uns vorbei:
    http://grossstadtgedanken.blogspot.de/2015/03/leipziger-buchmesse-2015-unsere.html

    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,

      ich war auch am Sonntag auf der Messe. Hab schon angefangen euren Bericht zu lesen, koche mir jetzt eine Tasse Tee und dann lese ich weiter.

      LG Myriam

      Löschen
  3. Hallo Myriam,
    da sind ja einige spannende Bücher dabei. Ich persönlich finde den Trend zum Lesebuch und weg vom klassischen Reiseführer super. Wenn sich das Buch gut liest, wird die Freude auf die nächste Reise gleich doppelt so groß.
    Kuba fürs Handgepäck klingt echt lesenswert.
    LG Nils

    AntwortenLöschen