Sonntag, 15. Juli 2018

Naturlehrpfad um den Grabschützer See im Norden Leipzigs

In den Sommerferien sind die großen Leipziger Badeseen oft überlaufen. Wer sich nach Erholung und Natur sehnt, muss daher ins Leipziger Umland fahren. Hier findet man noch lauschige Ecken. Da uns selbst der Schladitzer See in der Nähe des Flughafens zu überfüllt vorkam, setzten wir uns wieder ins Auto und fuhren nach Zwochau. Das sächsische Dorf ist südwestlich von Delitzsch gelegen und der Ausgangspunkt für einen 7 km langen Naturlehrpfad im ehemaligen Bergbaugebiet.


Samstag, 30. Juni 2018

Spaziergang durch Karlsbad - Sehenswürdigkeiten und Spezialitäten (Teil 2)

Im letzten Reisebericht habe ich euch auf einen Spazierung durch die Kurstadt Karlsberg mitgenommen und euch die Heilquellen und Kolonnaden der Stadt vorgestellt. Karlovy Vary hat aber noch viel mehr zu bieten und daher geht unser Spaziergang weiter. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt - denn die böhmische Küche hat so einige kulinarische Highlights zu bieten.


Montag, 25. Juni 2018

{Blogparade} Meine 5 Lieblingsorte in Leipzig

Als Anja von schoenesleben.net zur Blogparade "Lieblingsorte in Leipzig aufruf, wusste ich sofort, dass ich dabei sein will. Anschließend musste ich mir aber erst mal überlegen was denn genau meine Lieblingsorte in Leipzig sind. Sind das Orte, die ich täglich aufsuche, sind das Orte mit denen ich besondere Momente verbinde? Muss ich mir besondere Mühe geben und besonders geheime Lieblingsorte hervorkramen? Letztendlich habe ich mich für fünf Lieblingsorte entschieden, die im Stadtgebiet verteilt sind, sodass es nicht allzu sehr Plagwitz/Schleußig lastet wird. Weitere Beiträge zu Lieblingsorte in Likezig findet ihr auf Anjas Seite und unter dem Hashtag  #lieblingsorteleipzig.


Sonntag, 10. Juni 2018

ALEX Restaurants in WM-Stimmung - Gewinne einen von drei 20 EUR Gutscheinen*

Um ehrlich zu sein, sind die Zeiten vorbei wo ich stundenlang unterm Brandenburger Tor gewartet habe bis endlich die LIVE Übertragung eines WM-Spiels begonnen hat. Ich sehe mir lieber ein Fußballspiel mit Freunden in gemütlicher Atmosphäre und bei einem leckeren Cocktail an. Am 14. Juni startet nun endlich die Fußballweltmeisterschaft in Russland mit dem Eröffnungsspiel Russland gegen Saudi-Arabien. Bis auf die Spiele unserer National-Elf finde ich die Gruppenphase allerdings nicht so spannend und werde daher nicht täglich vor dem Bildschirm sitzen, um alle Spiele mitzuverfolgen. Da Deutschland in Gruppe F ist, wird es auch erst am 17. Juni so richtig spannend, wenn das erste WM-Spiel unserer Elf angepfiffen wird.

ALEX im Leipziger Burgkeller                                                                                                                              Bildrechte: ALEX

Sonntag, 20. Mai 2018

Spaziergang durch Karlsbad - Kolonnaden und Quellen (Teil 1)

Karlsbad, oder auch Karlovy Vary, ist der berühmteste Kurort in der Tschechischen Republik. Der Ort an der Eger lässt sich wunderbar durch einen Spaziergang erkunden. Mit der typischen Karlsbader Tasse schlendert man von Heilquelle zu Heilquelle und tut es den anderen Kurgästen seit Jahrhunderten gleich. Die Heilwirkung der Thermalquellen war bereits im 14. Jahrhundert bekannt. Zunächst wurde das Wasser der Quellen nur für Bäder genutzt, die Trinkkuren wurden erst später populär. Aber später mehr dazu.

Mühlbrunnenkolonnade in Karlovy Vary

Sonntag, 13. Mai 2018

Ausflug in die Heimat: Bad Freienwalde - Bismarckturm und Missionshaus Malche

 
 Vor genau drei Jahren habe ich euch zum ersten Mal das Turmdiplom in Bad Freienwalde vorgestellt. (für Informationen zum Turmdiplom bitte den verlinkten Beitrag lesen)  Kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht.
Am vergangenen Wochenende habe ich es nun endlich geschafft den vierten und letzten Turm mit Basti zu besteigen. Der Bismarckturm wurde 1895 anlässlich des 80. Geburtstags Bismarcks errichtet, heißt es auf der Internetseite der Stadt Bad Freienwalde.
Der ehemalige Wehrturm ist bis heute ein beliebtes Ausflugsziel bei Kurgästen und Einheimischen gleichermaßen. Es gibt wohl kaum einen Schüler in der Umgebung, der nicht mindestens einmal in seiner Schulzeit auf diesen Turm geklettert ist. Obwohl geklettert das vielleicht das falsche Wort ist. Die 100 Stufen sind gut ausgebaut und besser zu erklimmen als viele Glockentürme berühmter Kathedralen. Endlich oben angekommen, vermag der Laie als erstes nur Wald, Wiesen und Felder erkennen. 


Sonntag, 6. Mai 2018

Abenteuer Brodenbach: Die lebendige Ehrenburg*

Seit ich die Waringham-Hörspiele von Rebecca Gablé verschlinge, interessiere ich mich wieder mehr für die Geschichte des Mittelalters sowie das Leben auf Burgen und Schlösser. Daher war der Besuch der Ehrenburg eines von vielen Highlights während meiner Bloggerreise an die Mosel. Am Montag hab ich bereits den ersten Teil unseres #AbenteuerBrodenbach veröffentlicht. Für alle, die diesen Beitrag nocht nicht gelesen haben und wissen möchten, was mich an die Mosel verschlagen hat, ist hier der Link: Ein Wochenende an der Mosel.

Die Ehrenburg bei Brodenbach an der Mosel