Samstag, 22. Oktober 2016

Cliffs of Moher - Ireland´s most visited natural attraction

Auch an meinem 2. Samstag in Irland habe ich mit meiner Sprachschule einen Ausflug unternommen. Diesmal ging es zur Nr. 1 unter den Touristen Attraktionen - zu den Cliffs of Moher. Sie sind die bekanntesten Steilklippen Irlands und locken jährlich bis zu eine Million Besucher an. Besonders beeindruckend anzuschauen ist, dass die Steilklippen fast senkrecht aus dem Meer ragen. Da sich die Klippen über 8 Kilometer erstrecken, kann man den Besuch der Klippen auch gut mit einem Spaziergang verbinden. 

On my second Saturday in Ireland I went on a guided trip to the Cliffs of Moher. The Cliffs of Moher is Ireland´s most visited natural attraction. The Cliffs have been attracting visitors as well the Giant´s Causeway since the 18th century.




Ich liebe es im Bus zu sitzen und aus dem Fenster auf die grünen Wiesen zu blicken. Auch Mitte Oktober ist Irland noch recht grün. Schafe und Kühe grasen auf den Wiesen und punkten die Landschaft. Von Zeit zu Zeit fährt man an einem alten Schloss oder einer alten Burg vorbei und ich würde gern an dem ein oder anderen Ort länger verweilen, aber der Bus saust weiter durch die hügelige irische Landschaft. 

I really enjoy it to sit on the bus, looking through the window to the green fields. From time to time to can see an old castle or lovely green sheep dotted fields. Ireland is a green island - also in October. But I need more time to enjoy Ireland´s inherent natural beauty.




Kinvara


Unseren ersten Stop legten wir in dem Hafenstädtchen Kinvara ein. Es ist ein kleines verschlafenes Örtchen in dessen Nähe eine alte Burgruine steht. Da wir nur 20 Minuten Zeit hatten, habe ich nur Fotos vom Hafen gemacht und mich in einem kleinen Souvenirladen umgeschaut. Dort wurden u.a. handgemalte Postkarten und Wolligel von Sandra King angeboten. Sandra King ist vor Jahren aus den USA nach Irland gezogen und hat 3 Schafe, die man sich auf ihrer Webseite ansehen kann. Sie spinnt ihre eigene Wolle, stellt Wolligel her und bietet sogar Spinning Workshops an. Sollte ich in Irland die Gelegenheit bekommen, selbst einmal Wolle zu spinnen, werde ich es auf alle Fälle machen. 

Our first stop was in Kinvara. It is a sea port village, located in the south of County Galway. I´ve visited a beautiful souvenir shop and I´ve discovered the wool products of Sandra King. She has 3 sheep and she has learnt to spin and dye her own yarns. And if you want, you can learn the basics of hand spinning. She offers beginners hand spinning workshops.


The Secret Garden - Art Gallery - Local Crafts

Products of Sandra King

Kinvara


Doolin


Auf unserem Weg zum kleinen Örtchen Doolin sind wir auf dem  Wild Atlantic Way Coastal Drive gefahren und hatten einen super Ausblick auf die Küste Irlands. Okay mein Blick war nicht so gut, weil ich keinen Fensterplatz hatte. Aber egal. Ich denke, dass ich mir die Küstenstraße noch einmal allein anschauen werde, da ich dann anhalten kann wann, wo und wie lange ich will. Das ist einer der Nachteile von geführten Bustouren. Du kannst einfach nicht dort anhalten wo du willst. Das ist sehr schade und hat mich zwischendurch etwas genervt. Ich denke, dass ich nicht drum herum kommen werde mir hier ein Auto zu mieten, wenn ich die Landschaft allein erkunden und genießen will. Linksverkehr hin oder her. Auf dem Land ist eh nicht so viel Verkehr. Mal schauen, ich bin ja noch ne Weile hier. :)






Doolin ist jedenfalls ein beschaulicher Ort, wenn nicht gerade 3 Touristenbusse anhalten. Das Dorf hat ein paar gute Restaurants und wurde daher wahrscheinlich als Lunch-Ort von den Reiseveranstaltern auserkoren. Wenn du nach dem Lunch auch ein bisschen Zeit hast, empfehle ich dir durchs Dorf zu laufen, dem Esel Hallo zu sagen und die Landschaft zu genießen. Wenn du allein unterwegs bist, kannst du sogar bis zu den Cliffs of Moher an der Küste entlang wandern. Wenn ich noch mal nach Doolin komme, will ich das auf alle Fälle machen. :)

We had our Lunch Break in Doolin. It´s a nice village near the Cliffs of Moher. Unfortunately is it also the main guided tourist stop. But if you have enough time, you should enjoy the area around the tourist restaurants, take photos and meet the cute donkey. You can also walk to the Cliffs of Moher along the coast. 


Doolin - beautiful coastal village



Cliffs of Moher


Kommen wir zur eigentlichen Hauptattraktion: Cliffs of Moher. Die Klippen sind genauso wie der Giant´s Causeway seit dem 18. Jahrhundert ein beliebtes Touristenziel. Die Klippen sind an ihrem höchsten Punkt 214 Meter hoch und erheben sich 8 Kilometer lang über dem Atlantik an der Westküste der Grafschaft Clare. Die Cliffs of Moher verdanken ihren Namen der Ruine des Küstenforts "Mothar", das während der Napoleonischen Kriege zerstört wurde, um Platz für einen Signalturm am Hag´s Head zu schaffen. Wenn du Glück hast, kannst du auch ein paar Vogelarten entdecken, die es bei uns in Deutschland nicht gibt. Vom Klippenrand aus kannst du zahlreiche Seevögel beobachten, z. B. Papageientaucher, Dreizehenmöwen oder Eisturmvögel. Übrigens: Du kannst auch an den Klippen heiraten oder deiner Freundin einen Antrag machen. (@Basti: Das ist kein Wink mit dem Zaunpfahl) :)

Wenn du ein Naturliebhaber bist und gerne wanderst, tu dir selbst einen Gefallen und buche keine geführte Bustour, sondern miete dir ein Auto, fahre mit dem Zug, Linienbus oder Rad hin. Die Klippen sind so traumhaft schön, dass du mehr als 1,5 Stunden dort verbringen willst. Du kannst entlang der Klippen stundenlang wandern gehen, Tiere beobachten oder einfach in der Sonne chillen. Wenn dir ein paar Selfies mit den Klippen im Hintergrund genügen und du im Bus einfach deinen letzten Partyrausch ausschlafen willst, buche ruhig die geführte Tour. Ich habe für mich persönlich entschieden, dass ich keine geführten Touren mehr machen möchte. Aber es kommt halt stark auf die Person an. Du kannst mir gern ein Kommentar hinterlassen und mir schreiben, ob du geführte Touren magst oder nicht und warum. :)

The Cliffs of Moher is Ireland´s most visited natural attraction and have been attracting visitors since the 18th century. The Cliffs rise to 214m/702 feet at the highest point and range for 8 kilometres or 5 miles over the Atlantic Ocean on the western seaboard of County Clare. The Cliffs of Moher take their name from a ruined promontory fort "Mothar" which was demolished during the Napoleonic wars to make room for a single tower at Hag´s Head.  The Cliffs of Moher is a Special Protected Area under the EU Birds Directive 1979. The Cliffs is home to Ireland´s largest mainland seabird nesting colony with 20 species of nesting birds including 9 species of breeding seabirds an up to 30,000 breeding pairs. From the Cliff edge you can see a host of seabirds - including Puffins. Early morning to midday is the best time to see the Puffins. The Cliffs of Moher is also a good place for Engagements and Weddings. But I won´t to give my boyfriend a broad hint. :D

If you are a Selfie-person, you will enjoy this trip, because you have enough time for taking some photos for your social profiles. But if you are a Nature-person, don´t book a guided tour, because you have just 1,5 hours for visiting this amazing place. It´s better, if you rent a car. 



0´Briens Tower

Bunratty Castle


Um 1250 stand an dieser Stelle eine Holzfestung, die aber bereits einige Jahre später in einem Krieg zerstört wurde. Auch zwei weitere Bauwerke hielten der Geschichte nicht stand und so wurde 1425, im vierten Anlauf, das heutige Bunratty Castle vollendet. In den 1980er Jahren richtete sich ein Museum in den Gebäuden ein, gezeigt werden Möbel, Wandteppiche sowie Arbeits- und Schlafräume aus dem 15. und 16. Jahrhundert. Ich glaube, dass sich ein Besuch des Schlosses lohnt, aber wir hatten leider nur eine 20 minütige Pause. 

The Bunratty Castle is the most complete medieval fortress in Ireland. It was built in 1425 and restored in 1954 to it´s original splendour. We stopped only for refreshments and I took some photos of this beautiful castle.  

Bunratty Castle




Admission Fee Cliffs of Moher

Adult: 6,00 €; Children under 16: free; Seniors, Students and Disabled: 4,00 €. (The O´Brien´s Tower is not included; Adult 2,00 € and Child 1,00 €) The entrance fee to the Cliffs of Moher is already included in the price of a guided tour. You pay for a guided tour between 30 and 45 €. Website: www.cliffsofmoher.ie 


At Halloween we are going on a trip to Killarney. My boyfriend comes to Ireland next week and we want to visit the National Park in Killarney, County Kerry. I am looking forward to discover a new region of Ireland with my boyfriend and I will report about our trip as soon as possible.

Kommentare:

  1. Hi Myriam,

    welch' schöne Erinnerung an das herrlich grüne Irland. Meine Schwester hat dort studiert und ich kenne das Land recht gut. Die wilde Küste und die kleinen Fischerorte sind einfach jedes Mal wieder schön!

    Gerne möchte ich die Insel einmal zu Fuss umwandern ... ein Traum, ein Ziel, welches mir immer wieder im Kopf umherschwebt.

    Fussige Grüsse, Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,
      zu Fuß stelle ich mir schön, aber auch richtig anstrengend vor. Ich mag hier radeln total gern. Zwar sind die Straßen gefährlich, weil es kaum Radwege gibt, aber die Natur ist einfach wunderschön. Gerne würde ich den Ring of Kerry mit dem Rad abfahren. Hab ich noch einen Grund um zurück zu kommen.
      LG Myriam

      Löschen
  2. Hallo Myriam,
    ein toller Reisebericht. Ich habe die Cliffs of Moher als Kind auch schon mal gesehen, ich fand diese Landschaft sehr beeindruckend. Dort möchte ich bald mal wieder hin. :)
    Liebe Grüße,
    Alex

    AntwortenLöschen