Sonntag, 3. Dezember 2017

Imperfekte Reisefotos

Es begann schon im Kindergarten und setzte sich mit jedem Klassenfoto fort: Ich mochte es noch nie fotografiert zu werden, weil ich finde, dass ich auf kaum einem Foto gut aussehe. Und da ich auf Reisen fast immer die Kamera im Rucksack habe, bin ich auch fürs Fotografieren zuständig. Natürlich achte ich darauf, dass meine Landschaftsmotive gut aussehen und ich retuschiere anschließend den ein anderen Mülleimer oder Touristen aus dem Bild heraus, aber es gibt kaum Fotos von mir und wenn dann sind sie hässlich - finde ich. Ab und zu macht mein Freund dann doch ein Foto von mir. Aber nur ein paar davon gefallen mir, sodass es diese auf den Blog schaffen. Für die Foto Parade von Jessica auf Yummytravel habe ich eine Ausnahme gemacht und ein bisschen auf meinem Laufwerk gestöbert. Es hat ein bisschen gedauert überhaupt Fotos von mir zu finden, aber es gibt sie. Leider. ;)

Sonntag, 26. November 2017

Trends auf der Leipziger Touristik & Caravaning Messe 2017

Am Mittwoch nutzte ich den Buß- und Bettag, der in Sachsen ein Feiertag ist, um dem grauen Novembertag auf der Touristik und Caravaning Messe zu entfliehen. In Leipzig wurden diese Woche in 3 Hallen Trends und Neuheiten aus dem Bereich Camping, Touristik sowie Bike & Outdoor präsentiert. Dieses Jahr sind die Seychellen das Partnerland und hielten für die Messebesucher bereits am Eingang leckere Cocktails bereit.

Messestand der Seychellen - das Partnerland 2017


Sonntag, 19. November 2017

Zypern Teil 2: Das spektakuläre Ruinenfeld von Koúrion

Die antike Stadt Koúrion zählt neben Páfos zu den beeindruckendsten archäologischen Stätten im griechischen Teil Zyperns. Neben einer Vielzahl von recht gut erhaltenen Ruinen mit filigranen Bodenmosaiken macht die Küstenlage den besonderen Charme der Anlage aus. Denn während des Rundganges schaut man auf die Bucht von Koúrion. Bereits in der Antike hatten die Menschen ein gutes Händchen für die Wahl ihrer Städte.


Sonntag, 12. November 2017

Zypern Teil 1: Agía Nápa und Nissi Beach

Wenn du ein warmes Reiseziel für Ende Oktober suchst, musst du entweder weit wegfliegen oder - wie wir - nach Zypern düsen. Die drittgrößte Insel im Mittelmeer hat viel zu bieten, angefangen von wunderschönen Stränden, deren Wassertemperatur auch noch kurz vor November mit angenehmen 24°C aufwarten kann, über pompöse Ausgrabungsstätten bis hin zu atemberaubenden Wanderpfaden. Beginnen möchte ich in meinem ersten Reisebericht mit der Region um Agía Nápa und unserem Lieblingsstrand Nissi Beach.

Nissi Beach, Zypern

Samstag, 4. November 2017

Warum ihr unbedingt den Malwatanderes Pop-Up-Laden in Leipzig besuchen müsst

Heute war die offizielle Eröffnungssause vom Malwatanderes Pop-Up-Laden in den Leipziger Höfen am Brühl. "to pop up" kommt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie plötzlich auftauchen und das erklärt auch schon das Konzept eines Kurzzeitgeschäftes: Ein Laden, welcher für einige Tage bis wenige Monate eröffnet wird und dann wieder schließt. Diese Geschäfte erfreuen sich seit den 2000er Jahren immer größerer Beliebtheit, da sie sowohl kleineren Online-Händlern als auch größeren Firmen die Möglichkeit bieten Produkte einer neuen Kundschaft vorzustellen.


Samstag, 30. September 2017

TwoTickets: Erfahrungsbericht und Gewinnspiel*

"Die Stadt ist draußen." - Mit diesem Slogan wirbt TwoTickets, ein Portal für Kulturentdecker, deutschlandweit. Ich durfte das Angebot drei Monate lang testen und hab sogar als Leipzig-Kennerin neue Seiten meiner Wahlheimat entdeckt. Und weil teilen Freude macht, darf ich 3 Premium-Mitgliedschaften für je drei Monate an meine lieben BlogleserInnen verlosen.

Das Gewinnspiel ist beendet und die 3 Gewinner wurden benachrichtigt.

TwoTickets - Die Stadt ist draußen.                                                                                                                        Foto: TwoTickets

Anzeige

Mittwoch, 27. September 2017

"Frau Lehrerin, ich schreibe ihnen später per Instagram." - Ein Interview mit Autorin Crissy Catella

Wenn ich meiner Nichte oder meinem Neffen ein Buch schenke, werde ich von beiden komisch angeschaut. Dass ich es trotzdem getan habe und weiterhin tun werde, liegt an meiner Auffassung, dass Bücher wundervoll sind.  In Zeiten von Instagram und YouTube scheinen Bücher aber leider nicht mehr das richtige Medium zu sein, um junge Menschen zu erreichen bzw. hinterm Handy hervorzulocken. Gelesen wird, wenn überhaupt, nur die Pflichtlektüre in der Schule. Wie wäre es aber, wenn Bücher plötzlich wieder cool und angesagt wären? Kann man Lesen gerade durch Instagram, YouTube und dem Internet im Allgemeinen wieder zum Trend werden lassen? Und welche Rolle können dabei Lehrerinnen und Autorinnen spielen? Darüber habe ich mit Jugendbuch Autorin Crissy Catella aus Niederösterreich gesprochen.

Autorin Crissy Catella                                                                                                                                                         Foto: privat