Sonntag, 21. Juni 2020

Leipziger Neuseenland Teil 6: Der unberührte Werbener See abseits vom Leipziger Massentourismus

Als die Sonne in den Abendstunden auf den Werbener Sees traf, glitzerte die ruhige Wasseroberfläche silbern. An den kleinen versteckten Badebuchten waren vereinzelt FKK-Badene und Nacktangler zu sehen. Am Horizont sahen wie sogar die Silhouette eines Standup-Padlers. Wir waren aber für einen Spaziergang auf dem Naturlehrpfad nach Werben gefahren und schlenderten auf erschlossenen Wegen zwischen Sanddorn- und wilden Rosenbüschen sowie zwischen Apfel- und Nadelbäumen. Im letzten Sommer habe ich euch in fünf Blogbeiträgen insgesamt sieben Badeseen des Leipziger Neuseenlandes vorgestellt, welche aus ehemaligen Braunkohletagebaurestlöchern entstanden sind. In diesem Jahr möchte ich meine Serie fortführen und starte mit dem weniger bekannten Werbener See, der circa 20 Kilometer südwestlich von Leipzig am Südrand der Gemeinde Kitzen gelegen ist.

Tagebaurestloch Werben Natutrlehrpfad
Am Werbener See - südwestlich von Leipzig


Der See ist ein Bestandteil der Bergbaufolgelandschaft Werben, benannt nach dem gleichnamigen Ort und befindet sich heute im Eigentum der Agrarprodukte Kitzen e.G. Er gehört heute zu den saubersten und artenreichsten Seen in Sachsen.

Entlang des Werbener Sees führt auf 5,4 km Länge ein Naturlehrerlebnispfad, der auf 10 Schautafeln die zahlreichen Gewächse und Bewohner des Sees und der umliegenden Landschaft veranschaulicht. Der Pfad wurde 2015 durch den Verein "Freunde des Werbener Sees e.V." errichtet. Der Verein kümmert sich auch um die Pflege des Sees, wie Müllbeseitigung oder das Aufstellen weiterer Bänke für eine kurze Rast. Das Ufer wurde mit sogenannten Pionierpflanzen, wie Pappel und Birke, aufgeforstet - aber auch mit Laubbäumen, wie Eiche oder Buche. Da das Ufer weder bebaut noch für den Massentourismus erschlossen wurde bzw. werden soll, wie es beim Cospudener oder Störmthaler See der Fall ist, konnte sich am Werbener See die Natur in aller Ruhe erholen und somit ein neuer Lebensraum für diverse Tierarten geschaffen werden. Aktuell leben nachweislich 66 Brutvogel- und 39 Gastvogelarten, 11 Arten von Amphibien und Reptilien, 18 verschiedene Heuschreckenarten, sowie 26 Libellen- und 33 Schmetterlingsarten am See. Der See ist ein Vogelschutzgebiet und befindet sich im Privatbesitz. Daher ist die Seeordnung zu befolgen. Es gibt einen Angelverein und einen Tauchclub sowie wurde im Bereich der Ortslage Werben eine Badestelle geschaffen. Ortsfremde Badegäste werden zwar geduldet, das Baden solle sich aber auf 2-3 Stellen am See begrenzen. Als wir den See besucht haben, verteilten sich die vermutlich einheimischen Badegäste auch nur auf wenige Stellen am See. Wir waren nicht im Wasser und haben den Spaziergang auf dem Lehrpfad, die Stille und die gute Luft genossen. Er war herrlich und hat mich glücklich gemacht. Dorfkind bleibt eben doch Dorfkind.

Waldspaziergang Waldbaden im Landkreis Leipzig
Auf dem Naturerlebnispfad um den Werbener See

Flora und Fauna Schautafeln am Werbener See
10 Schautafeln auf dem Naturerlebnispfad um den Werbener See informieren über die Fauna und Flora

Ausruhen am See und die Natur genießen
Am See gibt es mehrere Rastplätze, die der Verein "Freunde des Werbener Sees" errichtet hat.

Badestelle am Werbener See
Baden ist hier nur geduldet - die Natur steht im Mittelpunkt!


Zur Entstehung des Werbener Sees


Zwischen 1944 und 1991 wurden in dem Bereich um den See circa 344 Mio Tonnen Rohbraunkohle gefördert. Der Betriebsplan des Tagebaus Espenhain sah sogar die Überbaggerung der angrenzenden Ortsteile vor. Dies konnte aber aufgrund des massiven Widerstands in der Bevölkerung verhindert werden. Als 1991 die Förderung der Braunkohle eingestellt wurde, blieb das kahle und öde "Restloch Werben" zurück. Von 1998 bis 2000 wurde der heutige See mit Wasser aus dem Tagebau Profen geflutet und danach füllte er sich eigenständig mit Grundwasser auf. Durch Rekultivierung und Bewässerung in den Folgejahren entstand eine wahre Naturoase mit zahlreichen einheimischen Pflanzen und Tieren. Aktuell hat der See eine Größe von 79 ha bei einer Länge von 800 m und einer Breite von 100 m. Seinen Flutungsendstand von 127,8 mNHN (Meter über dem Meeresspiegel, Normalhöhennull) soll der See aber erst 2090 erreichen.

Leipziger Neuseenland
So malerisch sieht es heute am Werbener See aus - keine Spur mehr vom öden Tagebaurestloch

Wer auf Massentourismus an den Badeseen im Süden Leipzigs für einen Tag verzichten möchte und sich ein erstaunliches Renaturierungsprojekt ansehen will, ist am Werbener See für einen Tagesausflug genau richtig. Eine Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmittel ist möglich. Ab dem Leipziger Hauptbahnhof oder ab dem S-Bahnhof Plagwitz steigt ihr in die EB12 in Richtung Profen und fahrt bis Zwenkau-Großdalzig. Anschließend steigt ihr in den Bus 120 Richtung Knautkleeberg und steigt in Kitzen, OT Werben an der Haltestelle Teich aus. Mit der App easy.GO könnt ihr euch super leicht die passende Verbindung heraussuchen und sogar Tickets kaufen. Es gibt übrigens noch weitere Naturlehrpfade in der Leipziger Region, z.B. den Naturlehrpfad um den Grabschützer See im Norden Leipzigs.

Um euch meinen Beitrag zu merken, pinnt ihn euch gern auf Pinterest und schreibt mir unbedingt einen Kommentar, wenn ihr den See besucht habt. :)


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Für die Kommentarfunktion auf diesem Blog werden neben Ihrem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, Ihre E-Mail-Adresse und, wenn Sie nicht anonym posten, der von Ihnen gewählte Nutzername gespeichert. Mit dem Absenden Ihres Kommentars willigen Sie in die Datenspeicherung ein.