Sonntag, 3. August 2014

Berlin, Ick Liebe Dir! - Ein Rundgang in 120 Minuten

So meine Lieben,
bevor es weiter mit meinen Marokko-Reiseberichten geht, möchte ich euch meine alte Liebe - Berlin - vorstellen. Wir führen, seit ich denken kann, eine Fernbeziehung. ;) Aber zuweilen besuche ich die Hauptstadt ganz gern und schlendere vom Hauptbahnhof aus zum Brandenburger Tor. Und von Zeit zu Zeit gönne ich mir ein Stückchen Torte im Café Lebensart unter den Linden in direkter Nachbarschaft zum Adlon.






Bevor ich am Freitag zu meinen Eltern weitergefahren bin, hatte ich einen planmäßigen Aufenthalt in Berlin. Das war quasi mein Geburtstagsgeschenk an mich selbst. :) Seit ich denken kann, zog es mich immer nach Berlin. Entweder unternahmen wir mit der Klasse einen Schulausflug oder ich fuhr zusammen mit meinen Eltern nach Berlin. Später nach dem Abitur besuchte ich meine Freundinnen in Berlin. Das schöne an unserer Hauptstadt ist, dass sie so vielfältig und bunt ist und dass man nicht komisch angeschaut wird, wenn man mit dem Koffer vorm Brandenburger Tor steht und Fotos macht. :)

Wenn ihr also, aus welchen Gründen auch immer, einen längeren Zwischenstop am Berliner Hauptbahnhof habt, empfehle ich euch einen kleinen Rundgang. Denn das Sightseeing beginnt praktischer Weise sofort, wenn ihr Tür des Bahnhofs verlasst.


Blick auf die Moltkebrücke

Euer erster Blick fällt dann auf die Spree und die Moltkebrücke. Ihr könntet beispielsweise eine einstündige Flussrundfahrt durch den Stadtkern buchen oder einfach weiter über die Fußgängerbrücke in Richtung Kanzleramt laufen.


Kanzleramt

Gegenüber vom Reichstag steht die "Waschmaschine", wie das Kanzleramt im spöttischen Berliner Volksmund genannt wird. Am Freitag wurde vor Merkels Palast artig Rasen gemäht. Unter strengen Sicherheitsauflagen kann man es besichtigen. Dreht man sich nun um 180° steht man vorm Reichstag.


Kutsche vorm Bundestag


Dem Deutschen Volke

Ich habe mich vergewissert und ja am Bundestag steht noch immer: "Dem Deutschen Volke". Nichts mit "Für die Öllobby", Für das Freihandelsabkommen", Im Sinne der USA" oder "Im Auftrag der Wirtschaftskonzerne". Nein, es steht noch immer "Dem Deutschen Volke" dort. Vielleicht sollten unsere Politiker wieder öfter den Haupteingang benutzen und die Aufschrift lesen anstelle schnell durch den Hintereingang zu huschen.


Pariser Platz

Direkt an den Pariser Platz reiht sich das wohl berühmteste Hotel der Stadt an - das Adlon. Es kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Noch heute gilt der Leitspruch "Adlon oblige".

1. Haus am Platz - Das Adlon

Wenn man vorm Adlon steht, ist mein Lieblingscafé nur noch eine Ampelkreuzung weit entfernt. Ich komme dort schon seit Jahren hin. Zuerst mit meinen Eltern, dann mit meinem Freund und am Freitag allein. Ich saß draußen und genoss die Sonne, die ab und zu durch die Wolken hindurchschien. Die Kuchen und Torten sind einfach nur lecker. Ich kann die Birnen-Estragon Torte jedem empfehlen. Am Freitag war sie leider nicht im Angebot und so bestellte ich ein Stück von der Tiramisu Torte. Auch sehr lecker. Die Preise sind angesichts der Lage Unter den Linden nicht von schlechten Eltern. Mein Stück kostete 5,80 Euro.


Tiramisu Torte




Der Cappuccino war ausgeschlürft und ich begab mich zurück zum Hauptbahnhof, schließlich musste ich noch meinen Zug nach Bad Freienwalde erreichen. Wem der Weg bis zum Café Lebensart zu weit ist, der kann sich die Wartezeit auch mit einem Coctail in der Hand und dem Blick auf die Spree im Capital Beach am  Ludwig-Erhard Ufer verkürzen. Im Hintergrund blitzt der Fernsehturm hervor.


Strandbar im Spreeparkbogen

Und wie verkürzt ihr euch die Wartezeit bis der nächste Zug fährt?

Kommentare:

  1. Schön, wie du meine Heimatstadt ins Szene gesetzt hast :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich war dieses Jahr das erste Mal in Berlin und habe mich auch gleich in diese Stadt verliebt.
    Du hast das Gefühl wunderbar beschrieben und auch diese tolle Stadt toll in Schrift und Bild in Szene gesetzt.
    Leider führe ich eine sehr weiter Fernbeziehung, da wir sehr weit weg wohnen. Aber ich werde immer wieder kommen.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Ich führe auch seit einigen Jahren eine art "Fernbeziehung " mit Berlin .Mir fehlt einfach etwas wenn ich nicht alle paar wochen einmal dort vorbei schaue ,Berlin ist einfach immer wieder eine Reise Wert <3

    Und du hast wiedermal ein paar Tolle Bilder geschossen :)

    Liebste Grüße aus dem Schönen Köln ,

    Joana

    http://miss-joana-blue.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Hast du einen Lieblingsort in Berlin? Irgendwo, wo du jedesmal hingehst, wenn du in Berlin bist? ;)
      Grüße Myri

      Löschen
  4. Sehr hübsche Fotos :)
    Irgendwie scheinen momentan alle Blogger im Hauptstadt-Fieber zu sein, ich war auch erst vor Kurzem dort :)
    Bunte Grüße,
    Marie von http://buntes-bonbon.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Berlin ist immer eine Reise wert.

    Viele Grüsse aus Berlin - Neukölln

    AntwortenLöschen
  6. achja berlin ist wirklich eine tolle stadt :)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Joana,

    ich habe dich getaggt :)
    Schau doch mal auf meine Seite:

    http://jennys-bookworld.blogspot.de/

    Liebe Grüße Jenny

    AntwortenLöschen
  8. hups...jetzt hab ich mir zwischendrin noch kurz Berlin reingezogen...auch schön! Wieder tolle Bilder!! Jetzt aber weiter nach Marokko...

    Grüssle Petra

    AntwortenLöschen
  9. Nach Berlin muss ich auch mal - aber dann bleibe ich sicher länger :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lohnt sich auch in Berlin ein paar Tage länger zu bleiben. Dann kannst du noch raus zum Wannsee fahren, die Pfaueninsel genießen und dich in das Berliner Nachtleben stürzen. :) Grüße Myri

      Löschen
  10. Berlin! Yeah! Meine Schwester und ich sind auch absolute Berlin-Fans! Ein Besuch pro Jahr ist Pflicht! ☺
    Liebe Grüße, Jenny

    AntwortenLöschen