Samstag, 30. August 2014

Bistumshöhe - 180 wackelige Stufen bis zum schönsten Blick auf die Silhouette Leipzigs

Die letzten warmen Sonnenstrahlen haben wir am Cospudener See genossen. Wir parkten das Auto am Hafen und liefen die rund 4 Kilometer zum Aussichtsturm. Die Bistumshöhe wurde im Jahr 2000 in weniger als 4 Monaten Bauzeit errichtet. Von außen sieht es wackelig aus, aber die wundervolle Aussicht auf die neue Leipziger Seenlandschaft und die Skyline der Stadt sind es in jedem Fall wert, die eigene Angst zu überwinden und hinaufzusteigen.

Holz-Stahl Konstruktion




Auf dem Weg zum See liefen wir an vielen Sanddornsträuchern vorbei, überquerten eine uralte Holzbrücke und kam schließlich zum Ufer des Sees. Ich möchte gar nicht viel schreiben, sondern euch vielmehr durch meine Bilder neugierig machen und dazu ermuntern, selbst auf die höchsten Punkte eure Städte zu klettern und die Aussicht zu genießen.




klares Wasser


Der Turm wurde auf einer aufgeschütteten Anhöhe errichtet und genau darunter grasen seit einigen Jahren Bisons. Um den gesamten See führt eine asphaltierte Straße, auf der man gut skaten, Fahrradfahren oder einfach nur gemählich laufen kann.



schwindelerregender Blick in die Höhe



Seit einiger Zeit bringen Verliebte auch Schlösser mit ihren Namen auf die Fußgitter der Aussichtsplattform an. Nur leider bedenken sie dabei nicht, dass der Zahn der Zeit an den Schössern nagt und der Rost somit auch die Stahlkonstruktion des Turmes beschädigt. Man sollte sich lieber andere Möglichkeiten suchen, um seiner Liebe Ausdruck zu verleihen. ;)

Der Turm steht den Besuchern ganzjährig und kostenlos zur Verfügung. Neben der Bistumshöhe gibt es einen kleinen Imbissstand. Weitere Infos findet ihr hier und hier.

So und nun kommt die Aussicht


Aussicht genießen

Leipziger Skyline - links: Uni Riese und rechts: Völkerschlachtdenkmal



Mögt ihr es ebenfalls Städte und Landschaften von oben zu betrachten? 

Habt ihr vielleicht sogar Tipps für mich, von welchem Turm, Berg etc. ich unbedingt einmal die Aussicht genießen sollte?

Kommentare:

  1. Fantastische, sehr interessante Aufnahmen präsentierst Du uns hier.

    So habe ich Leipzig noch nicht kennenlernen dürfen, ich habe selber dort in den Jahren 1995-1996 gelebt.

    Ich danke Dir für diese Aufnahmen und wenn ich mal wieder in Leipzig sein sollte, werde ich auf jedenfall dieses Turm auch einmal erklimmen.

    Gruß, Andreas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass dir die Fotos gefallen. Ich schieße meine Fotos größtenteils mit einer 100 Euro Olympus Digital Kamera. Habe erst in 2 Beiträgen Fotos, die mit der Lumix meines Freundes gemacht wurden, verwendet. Zum Beispiel im Post über Rügen. Ich finde diese Fotos sehen besser aus. Hier hatte ich beim ranzoomen schon arge Probleme den Hintergrund, also die Skyline von Leipzig, scharf drauf zu haben. Grüße Myri

      Löschen
  2. Du hast so tolle Fotos geschossen :-)

    AntwortenLöschen