Freitag, 1. Januar 2016

Jahresrückblick 2015

Der letzte Tag des Jahres bietet die beste Gelegenheit, um auf die vergangenen 12 Monate zurückzuschauen. Sind die Träume, Wünsche, Ziele und Vorsätze in Erfüllung gegangen? Und natürlich wagt man auch einen Blick in die Zukunft.






Überblick Reiseberichte: 

Der Januar startete mit einer Blogparade von Leipzig leben. Link zum Beitrag.



Im Februar war es dann endlich soweit: Meine erste Blogger Reise. Ich durfte auf Einladung von der Reisehummel mit Basti ein Wochenende in Bremen verbringen. Hier gehts zum Reisebericht.  




Im Mai startete endlich unsere große Reise. Zuerst flogen wir für eine Woche nach Island und anschließend hatten wir ein kurzes Stoppover in Toronto, bevor es weiter nach Kuba ging. 






Im Sommer musste ich für einige Uni Klausuren lernen und zusätzlich zwei Hausarbeiten schreiben. Da blieb leider keine Zeit, um zu verreisen. Außerdem hatte ich von Anfang Juni bis Ende Oktober keinen freien Tag.

Also nutzte ich meine freie Zeit, um Leipzig zu erkunden:




In der letzten Okoberwoche ging es endlich nach Kreta. Wanderurlaub. Die südlichste Insel Europas ist so vielfältig, dass eine Woche längst nicht ausreicht. Zwar konnten wir im Oktober nicht mehr im Mittelmeer baden, aber war ganz und gar nicht schlimm. Wir waren wandern, haben historische Orte besucht und eine Jeep Safari gemacht.




Überblick Länder:

Insgesamt haben wir in 2015 vier neue Länder besucht: Island, Kanada (Toronto), Kuba und Griechenland (Kreta). Natürlich war ich auch innerhalb Deutschlands unterwegs: Bremen, Münster, Bad Freienwalde, Schwerin und Leipzig.

Unsere außerplanmäßige Nacht am Moskauer Flughafen und die kurzen Tankstopps in Polen, wenn wir bei meinen Eltern in Ostbrandenburg sind, zähle ich einfach mal nicht dazu.

Tja "nur" vier Länder. Wenn ich die Jahresrückblicke professioneller Reiseblogger lese, kommen diese nicht selten auf zehn oder mehr Länder im Jahr. Hm. Aber mehr war dieses Jahr nicht drin. Vielleicht werden es in 2016 mehr Länder, denn schließlich habe ich im neuen Jahr keine Vorlesungen mehr. Alle Klausuren sind bestanden, jetzt muss ich "nur" meine Bachelorarbeit schreiben.



Für 2016 ist geplant:

  • Im Juni/Juli eine dreiwöchige Reise mit dem Auto durch Italien und Korsika. Das haben wir bereits 2013 gemacht und es gefiel uns so gut, dass wir länger auf Korsika bleiben möchten.
  • Im Herbst würde ich gern nach China fliegen.
  • Außerdem wären noch einige Kurztrips nach Prag, Wien, Zürich und Arosa nett.
Mal schauen, was das neue Jahr für Möglichkeiten und Gelegenheiten bereit hält. :)



Überblick Kooperationen:

Was in 2014 begonnen hatte, konnte ich in 2015 fortsetzen: Kooperationen mit Unternehmen. Wie bereits im Überblick Reiseberichte erwähnt: Ende Februar ging es für ein Wochenende nach Bremen. Ich durfte im Auftrag der Reisehummel die Stadt erkunden.
Im April durfte ich über die Sehnsucht nach dem Mittelmeer schreiben und erhielt dafür eine Flaschenpost.

Außerdem durfe ich zwei Bücher lesen und sie anschließend meinen Leserinnen vorstellen. 

Im September durfte ich die SPA inside - ein Wellness Reisemagazin testen und habe natürlich auch darüber berichtet. Link

Damit aber noch nicht genug: Im gleichen Monat durfte ich auch noch die MAGIX Fotosoftware testen. Link

Und zu guter Letzt:  Ich berichtete vom Pop-up Store von mobilcom-debitel #digitalrepublic in Leipzig und durfte für euch eine trendige Leuchte verlosen. Link

Einige der Kooperationen habe ich tatsächlich mithilfe von Facebook gefunden. Die Gruppe Bloggerinnen und Blogger gesucht ist Gold wert. 

Kennt ihr diese oder andere gute Gruppen für Blogger auf Facebook? Dann her damit! Schreibt mir bitte den Link unten in die Kommentare! Danke!


Fortschritte im Social Media Bereich?

Neue Follower zu bekommen, ist die eine Sache. Sie zu halten und vorallem zur Interaktion zu bewegen, ist die andere Sache. Das ist nicht leicht. Es dauert schon Stunden einen Reisebericht zu schreiben und diesen sollte man dann mindestens genauso mit Herzblut promoten können. Gern wird hier die Paretoformel heran gezogen. Fürs Bloggen bedeutet sie: 20% der Zeit ins Schreiben von Blogbeiträgen stecken und diese in den verbleibenen 80% der Zeit promoten. Also wenn ich 5 Stunden für einen Reisebericht benötige, könnt ihr euch ausrechnen wie lange ich ihn promoten müsste. Macht das jemand? Wer hat denn soviel Zeit?

Ich verbringe höchstens 10 Minuten mit dem Promoten. Ich poste den Link in jedem SM-Kanal, ggf. später noch ein zweites Mal als Archiv Beitrag. Aber dann hat sich die Sache erledigt. Finito.

Ich versuche auch mindestens auf einem Blog pro Tag zu kommentieren. Dann mit Name und Bloglink.

Übrigens: Ich bin seid 2015 nun endlich auch bei Twitter, Pinterest und ganz neu auch bei Instagram (namida_magazin). Instagram fetzt am meisten. Einen snapchat Account habe ich auch. namida-magazin.

Wer von euch hat auch einen Instagram oder Snapchat Account? Postet mir unbedingt euren Link oder Username in die Kommentare. Unbedingt! ;) 
Insgesamt habe ich auf allen meinen SM-Kanälen 1025 Follower. Ich finde das gut. 

Nachtrag: Übersicht Follower am 2. Januar 2016

GFC: 74
Bloglovin: 95
Facebook: 339
Blog-connect: 44
 Google+: 108 
 Pinterest: 33 
Twitter: 297
Instagram: 41
Geamt: 1031


Welcher SM-Kanal läuft bei euch am besten? Habt ihr Tipps, wie man die Kanäle noch optimaler nutzen kann?

Hier ist meine Google Analytics Statistik für 2015. Da es das erste Jahr für mich ist, wo ich dieses Tool nutze, habe ich leider keine Vergleichswerte für 2014.

Google Analytics Statistik 2015 für Namida Magazin
 
Zum Schluss möchte ich noch meine Blogziele für 2015 mit dem Ist Zustand Ende 2015 vergleichen. Hatte ich schon erwähnt, dass ich im BWL-Bachelor die Vertiefungsrichtung Controlling gewählt habe? Ich muss quasi schon von berufswegen vergleichen und analysieren. :) 



Ich wollte mindestens 48 Beiträge posten. Also mindestens vier pro Monat. Puh! Knapp erreicht, es waren exakt 49 Beiträge. Ich hätte gern mehr geschrieben, aber bei Studium und Job (30 Stunden die Woche bei einer Versicherung) war nicht mehr drin. Sorry.

Habe ich meine Rubriken abwechselnd bedient? Hm. Nicht so wie ich wollte. Wirtschaft, Kultur und Bücher sind zu kurz gekommen. Mein Schwerpunkt in 2015 lag eindeutig auf Reiseberichte, Leipzig und Fotografie. Obwohl ich auch einige gute Artikel in den anderen Rubriken verfasst habe.


Nicht geschafft habe ich es ein Mediakit zu erstellen. (vielleicht mache ich es im Januar, da ich eines für die Registrierung bei der ITB brauche - obwohl die nicht gerade auf mich warten. Dafür bin ich ein zu kleiner Stern am weiten Bloggerhimmel, aber ich schreibe meine Abschlussarbeit über die Vermarktung von Individualreise mithilfe des Online Marketings und da passt die ITB wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge)

Mein Blogdesign habe ich auch nicht überarbeitet, ein Bloglogo habe ich genauso wenig wie einen Newsletter.

Dafür habe ich ein wenig in Sachen Fotobearbeitung dazu gelernt. Dank an die netten Leute von MAGIX, deren Software ich testen durfte.

Das mit den Kooperationen hat geklappt. Zwar habe ich viele aufgrund meiner überschaubaren Reichweite und zu geringen Followerzahlen nicht bekommen, aber wat solls. Wer mich nicht will, verpasst was. ;) Nämlich richtig gut recherchierte und interessant geschriebene Reiseberichte und co. 

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die Reisehummel, die auch mit kleinen Bloggern kooperiert. 

#2015bestnine


Meine Ziele für 2016:

  • Einfach weiter Bloggen und Spaß daran haben
  • Die ein oder andere Messe besuchen und eine handvoll Gastartikel schreiben

Wie ihr lesen könnt, fallen meine neuen Blogziele nicht so üppig aus. Oberste Priorität in 2016 hat ersteinmal meine Bachelorarbeit. Was darüber hinaus noch geht, ist toll, aber ich erwarte es nicht von mir.

Ich habe momentan einfach nicht die Zeit, um täglich mehrere Stunden in meinen Blog zu investieren. Es werden wieder bessere Zeiten kommen und dann werde ich mir auch wieder Ziele stecken. Aber jetzt heißt es: Durchhalten und den Spaß an der Sache nicht verlieren.

Wenn ich etwas in 2015 gelernt habe, dann dass man nicht gut in einer Sache sein muss, um daran Spaß zu haben. Ich will auch gar nicht meinen Unterhalt zu 100% mit Bloggen verdienen. Das ist nicht mein Anspruch. Ich will durchs Bloggen eigentlich nur interessante Menschen kennen lernen und das ein oder andere Abenteuer bestreiten und euch darüber hier berichten.

Im Zeitalter wo Follower durch eine 2-Klick Bestellung im Internet gekauft werden können, muss man sich einfach mal locker machen. Liebe Unternehmen, Reichweite ist nicht alles. Aber ihr könnt nun einmal Quantität besser als Qualität messen. Nicht wahr?

Mittlerweile ist es halb sechs morgens, in meiner Straße ist die Silvester Party immer noch im vollen Gange und vereinzelt knallt hier und dort ein Böller. Für mich wird es  langsam Zeit ins Bett zu gehen. In nicht einmal zwei Stunden kommt mein Freund von der Nachtschicht nach Hause.

Haltet die Ohren steif, lasst euch im neuen Jahr nicht stressen und schreibt mir viele Kommentare. :)

Lust auf mehr Jahresrückblicke von anderen Bloggern? Tanja von Reiseaufnahmen hat eine sehr lange Liste zusammengestellt. Hier der Link


Kommentare:

  1. Liebe Myriam,

    das ist eine schöne Zusammenfassung! Der wichtigste Punkt für mich ist: Spaß daran haben (sofern man nicht irgendwie mit dem Blog Geld verdienen muss). Das spiegelt sich nämlich in den Beiträgen wider und der Leser merkt einfach, ob man voll bei der Sache ist oder den Beitrag nur "irgendwie" runter geschrieben hat.

    Ich habe übrigens gerade das Gefühl, dass die Silvesterparty bei uns vor der Tür nochmal anfängt :-D

    Liebe Grüße und alles Gute für das neue Jahr :-)

    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich wünsche Dir auch alles Gute fürs neue Jahr. Weiterhin viel Spaß beim Bloggen.

      Löschen
  2. Hallo Myriam,

    ein schöner Rückblick.

    Ich hab dich direkt mal auf Snapchat hinzugefügt. Ich bin da auch unter Reiseaufnahmen :-)Allerdings nur manchmal aktiv.

    Ich kann gut verstehen, dass du nicht jede Woche einen Artikel gepackt hast. Aber fast ist ja auch schon gut. Die Zeit vergeht halt einfach immer viel zu schnell.

    Viel Erfolg für deine Ziele 2016!

    Vielleicht sehen wir uns auf der ITB!

    Viele Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde mich sehr freuen, wenn wir uns auf der ITB sehen. Vielleicht wird 2016 das Jahr wo ich endlich mal andere Reiseblogger kennenlernen darf. :)
      LG Myriam

      Löschen
  3. Hallo und ein frohes neues Jahr,

    da hast du ja wirklich ein ereignisreiches Jahr hinter dir. Ich wünsche dir, dass du 2016 genauso viel erlebst und hoffe, dass es auch endlich mal mein Jahr wird, nachdem 2015 nicht so prickelnd war.

    Liebe Grüße
    Melanie ala Spechlessly vom Blogger - treff. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drücke dir die Daumen, dass 2016 dein Jahr wird. Viel Glück, Erfolg, Gesundheit und weiterhin Spaß beim Bloggen.
      LG Myriam

      Löschen
  4. Hallo Melanie,
    ein schöner Rückblick. Das Problem mit der Zeit haben wir blogger glaube ich alle und wer das ganze nicht als Vollzeitjob macht, schafft das mit dem Promoten auch nicht so wie er möchte.

    Positiv sehen - immerhin fast 50 Blogbeiträge geschafft!

    Bis zur ITB
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Worte und vielleicht bis zur ITB.
      LG Myriam

      Löschen
  5. Hi Myriam,
    toller Rückblick! Du hast wirklich viel erlebt. Island steht auch ganz weit oben auf meiner Urlaubsliste.

    So viel Erfahrung mit Lost Places habe ich leider noch nicht. An Fotowalks habe ich bisher nicht teilgenommen. Wenn du mal bei einem mitmachst, würde ich mich über deine Erfahrungen freuen :)

    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen